Bauen

08.08.2014

Beratung zum barrierefreien Bauen

Die Beratungsstelle „Barrierefreies Bauen“ der Bayerischen Architektenkammer hilft Bauherren, Architekten, Verwaltungen, Fachleuten und Nutzer

Es wäre ein Trugschluss anzunehmen, dass durch barrierefreies Planen und Bauen nur eine spezielle Zielgruppe angesprochen wird. Vielmehr erreicht man Dank barrierefreier Architektur die gesamte Gesellschaft. So bietet zum Beispiel ein barrierefreier Eingang älteren Menschen ebenso wie Eltern mit Kinderwagen oder einem gehbehinderten Menschen unkompliziert Zugang.

Die Beratungsstelle "Barrierefreies Bauen" wurde vor knapp 30 Jahren von der Bayerischen Architektenkammer mit Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen sowie der Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern eingerichtet und bietet eine fachübergreifende Beratung für alle am Bau Beteiligten, Bauherren, Architekten, Verwaltungen, Sonderfachleute und Nutzer an. Inhaltlich geht es um alten- und behindertenspezifische Fragen zu Um- und Neubau im Wohnungsbau, zu öffentlichen Bauten sowie zu Maßnahmen im öffentlichen Raum. Unabhängig, ob es sich um Neubaumaßnahmen oder Sanierungen handelt, spielt das barrierefreie Planen und Bauen eine wichtige Rolle.

Durch die Änderung der Bayerischen Bauordnung auch zur Barrierefreiheit und der Einführung der DIN 18040 zum barrierefreien Bauen als Technische Baubestimmung erhält die Tätigkeit dieser Beratungsstelle weitere Bedeutung. Gleichzeitig steht auch die Bayerische Staatsregierung für eine inklusive Gesellschaft und teilhabegerechte Umwelt. Die Bezeichnung „Barrierefrei“ ist im Behindertengleichstellungsgesetz, § 4 definiert: „Barrierefrei sind bauliche und sonstige Anlagen, Verkehrsmittel, technische Gebrauchsgegenstände, Systeme der Informationsverarbeitung, akustische und visuelle Informationsquellen und Kommunikationseinrichtungen sowie andere gestaltete Lebensbereiche, wenn sie für behinderte Menschen in der allgemein üblichen Weise, ohne besondere Erschwernis und grundsätzlich ohne fremde Hilfe zugänglich und nutzbar sind.“

In den letzten 30 Jahren wurden über 60.000 kostenlose Beratungen durchgeführt. Die Beratungstermine finden im Münchner Haus der Architektur einmal pro Woche, in Augsburg, Bayreuth, Landshut, Lindau, Nürnberg, Regensburg und Würzburg zu festgelegten Beratungsterminen statt. Diese finden in der zweiten Jahreshälfte an folgenden Tagen statt:

München: 23. Dezember 2014, 30. Dezember 2014

Nürnberg: 7. und 21. August 2014, 4. und 25. September 2014, 2. und 16. Oktober 2014, 6. und 20. November 2014, 4. und 18. Dezember 2014

Augsburg: 7. Oktober 2014, 2. Dezember 2014

Bayreuth: 13. August 2014, 8. Oktober 2014, 10. Dezember 2014

Landshut: 18. September 2014, 13. November 2014

Lindau: 24. September 2014, 26. November 2014

Regensburg: 25. September 2014, 30. Oktober 2014, 11. Dezember 2014

Würzburg: 24. September 2014, 26. November 2014 (BSZ)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 41 (2017)

Sollen Ein- und Zwei-Cent-Münzen abgeschafft werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 13. Oktober 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Thomas Mütze, finanzpolitischer Sprecher der Landtags-Grünen

(JA)

Ulrich Binnebößel, Zahlungsexperte beim Handelsverband Deutschland (HDE)

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.