Bauen

Das Wohnprojekt FRIENDS. (Visualisierung: LBBW Immobilien)

14.01.2015

Dynamische Fassade

München erteilt Baugenehmigung für Immobilienprojekt FRIENDS

Nach eingehender Prüfung hat die Stadt München die Baugenehmigung für das Wohnprojekt FRIENDS Ende vergangenen Jahres erteilt. Damit ist die Schließung der letzten verbleibenden Baulücke westlich der Wilhelm-Hale-Straße im Neubauquartier „Am Hirschgarten“ besiegelt. Bis Sommer 2016 werden zwei 53 Meter hohe Gebäude mit Platz für jeweils rund 130 Einheiten entstehen. „Mit Erteilung der Baugenehmigung können wir unser innovatives Projekt realisieren, das sich durch die Integration des Sharing-Gedankens in den Bereich der Wohnimmobilien und eine außergewöhnliche Architektur der Fassade auszeichnet“, sagt Roderick Rauert, Geschäftsführer der LBBW Immobilien Capital GmbH, die das Projekt realisiert.
Ob für alle Bewohner nutzbare Dachterrassen auf beiden Gebäuden, eine anmietbare vollausgestattete Kitchen Lounge oder ein Fitnessraum für alle: Mit FRIENDS setzt der Projektentwickler LBBW Immobilien auf ein Konzept, das den Sharing-Gedanken erstmals in Deutschland konsequent in den Wohnimmobilienbereich überträgt. Rauert: „Durch das Teilen von Flächen und Dienstleistungen, die nicht täglich gebraucht werden, sparen die Bewohner in den eigenen vier Wänden viel Platz. Somit haben auch diejenigen, die kleinere Flächen kaufen, mehr Raum und Wohnqualität als in herkömmlichen Wohnungen zur Verfügung.“

Vorspringende Fensterelemente

Neben dem Sharing-Konzept besticht das Ensemble durch seine dynamische Fassade mit ihren vorspringenden Fensterelementen. Diese schaffen in den Wohnungen, in denen diese Elemente realisiert werden, viel Lichteinfall, 180-Grad-Ausblicke über die Stadt bis zu den Alpen und über ihren spitzen Zulauf auch mehr Raum. Nach außen wiederum setzt die Fassade eine architektonische Landmark für das Neubaugebiet „Am Hirschgarten“.
Jürgen Schorn, Geschäftsführer der für die Beratung und Vermarktung verantwortlichen Bauwerk Capital: „Der Zuspruch von Eigennutzern und Investoren zeigt uns, dass der Markt bereit ist für Konzepte, die bisher nur in internationalen Metropolen wie London oder New York realisiert werden. Seit Eröffnung unseres Showrooms Mitte 2014 hat das Interesse stark angezogen. Besucher können sich hier direkt neben der Baustelle im Forum Am Hirschgarten über das Projekt informieren.“
Im Frühjahr 2014 hat der Aushub der Baugrube begonnen, im Herbst folgten die Tiefbauarbeiten. Um Platz für die Tiefgarage zu schaffen, wurden dafür rund 100 000 Kubikmeter Erdmaterial ausgehoben und abtransportiert. Anschließend wurden die Untergeschosse betoniert. Nach Fertigstellung der Betonarbeiten für die Untergeschosse kann der Bau der Obergeschosse nun planmäßig beginnen. (BSZ)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 8 (2017)

Sollen Strafgefangene Mindestlohn und Rentenversicherung bekommen?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 24. Februar 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Oliver Rast, Sprecher der Gefangenen-Gewerkschaft/Bundesweite Organisation (GG/BO)

(JA)


Petra Guttenberger (CSU),
Vizevorsitzende des Rechtsausschusses im Landtag

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.