Bauen

3,6 Millionen Euro wurden in die energetische Sanierung investiert. (Foto: Landkreis Schweinfurt)

25.02.2011

Energestisch aufgepeppt

Teilsanierung des Gymnasiums in Gerolzhofen

Die Baumaßnahmen im Gerolzhofener Gymnasium sind beendet – am 19. Januar 2011 fand die offizielle Einweihung der sanierten Schule statt.
Das Gymnasium, bestehend aus einem Hauptbaukörper aus den frühen 1970er Jahren und einem Erweiterungsbau aus den frühen 1980er Jahren wurde mit Mitteln aus dem Konjunkturpaket II insbesondere energetisch saniert und brandschutzmäßig ertüchtigt. Daneben wurde schulischen Belangen Rechnung getragen, also eine Verbesserung der Fachraum-Situation herbeigeführt.
Die energetische Sanierung umfasste folgende Maßnahmen:
– Abdichtungs- und Dämmarbeiten (vollwärmeschutz);
– Erneuerung der Fenster und Türen;
– Erneuerung der Dachhaut sowie
– Erneuerung des Heizsystems.
In puncto Brandschutzertüchtigung wurden folgende Maßnahmen ausgeführt:
– Einhausung der Treppenhäuser;
– Schaffung eines neuen Notausgangs;
– partielle Ertüchtigung von Decken und Wänden;
– neue Innentüren sowie
– Gewährleistung der Fluchtwege.
Daneben fanden aber auch noch Umstrukturierungen und innere Sanierungsmaßnahmen statt:
– Schaffung neuer Klassenräume;
– Ausbau der Naturwissenschaften;
– Sanierung der Trinkwasserversorgung und Sanierung der WC-Anlagen;
– kosmetische Arbeiten sowie
– Erneuerung der Elektroversorgung.

Europaweiter Wettbewerb


An den Baumaßnahmen waren rund 25 Handwerkerfirmen aus der Region beteiligt.
Planungsbeginn (Voruntersuchungen) für die Teilsanierung des Gymnasiums war Mitte 2008. Der beginn der Bauarbeiten erfolgte am 1. März 2010 und die Fertigstellung war am 31. Dezember 2010. Die Hauptnutzfläche (HNF) des Gymnasiums beträgt 2950 Quadratmeter, die Bruttogeschossfläche (BGF) 3500 Quadratmeter. Der Bruttorauminhalt liegt bei rund 13 000 Kubikmetern.
Die Kosten der Baumaßnahmen belaufen sich auf etwa 3,6 Millionen Euro. Der Zweckverband beteiligt sich mit bis zu 715 00 Euro an den Maßnahmen, die Mittel aus dem Konjunkturpaket II belaufen sich auf rund 1,9 Millionen Euro. Die energetische Sanierung des Gymnasiums in Gerolzhofen war in einem europaweiten Wettbewerb (VOF) ausgeschrieben. Den Architektenwettbewerb gewonnen hat das Würzburger Büro röschert architekten + ingenieure.
Der Landkreis Schweinfurt ist Eigentümer des Schulzentrums in Gerolzhofen, bestehend aus Realschule und Gymnasium. Schulaufwandsträger für das Gymnasium ist der Zweckband der Bayerischen Landschulheime, für die Realschule der Landkreis Schweinfurt.
Als Ausweichquartier während der Schulsanierung diente eine Containeranlage. Die eingeschossige Anlage umfasste zehn große Klassenzimmer mit je rund 53 Quadratmetern Fläche und zwei kleine mit je rund 25 Quadratmetern. Die Hauptnutzfläche der Containeranlage betrug 750 Quadratmeter, die Bruttogeschossfläche 860 Quadratmeter. Der Bruttorauminhalt lag bei 2400 Kubikmetern.
Nach den Baumaßnahmen ist vor den Baumaßnahmen: Nachdem das Gerolzhofener Gymnasium in den zurückliegenden Monaten energetisch saniert wurde, folgt nun die Generalsanierung der Ludwig-Derleth-Realschule. Insgesamt werden über 12,4 Millionen Euro in die beiden Schulen investiert. (FHH

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 33 (2017)

Soll die elektronische Gesundheitskarte abgeschafft werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 18. August 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:


Wieland Dietrich,
Vorsitzender der Freien Ärzteschaft e.V.

(JA)


Melanie Huml (CSU), bayerische Gesundheitsministerin

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.