Bauen

Karl-Heinz Röpke, Architekt, Andreas Thiemann, Technisches Projektmanagement GBW Gruppe, Helga Engel, Leiterin Technisches Projektmanagement, Karl-Heinz-Rüth, Geschäftsführer Riedel Bau, Franz Traub, Oberbauleiter, Riedel Bau, Frank Falkenmayer, Leiter Wohnungsbau, Riedel Bau (v.l.). (Foto: Julian Leitenstorfer)

01.12.2014

Hochwertig ausgestattet und barrierefrei erreichbar

Richtfest für 38 neue GBW-Wohnungen in Fürstenfeldbruck

Im Juni dieses Jahres starteten in Fürstenfeldbruck in der Ettenhoferstraße die Bauarbeiten für den Neubau von 38 Wohnungen auf einem GBW-Bestandsgrundstück. Jetzt wurde das Richtfest gefeiert. Insgesamt entstehen hier 16 Zweizimmerwohnungen, 18 Dreizimmerwohnungen und vier Vierzimmerwohnungen mit einer Gesamtwohnfläche von rund 2714 Quadratmetern. Hinzu kommt eine Tiefgarage mit 78 Stellplätzen. Geplant wurde die Wohnanlage von Röpke Architekten aus München. Generalunternehmer ist Riedel Bau aus Schweinfurt. Die Wohnungen sollen bis zum Spätsommer 2015 bezugsfertig sein.

Raumhohe Fenster

Alle Wohnungen sind unter anderem mit Massivholzparkett hochwertig ausgestattet und barrierefrei erreichbar. Raumhohe Fenster sorgen für optimale Belichtung und in den Obergeschossen schaffen großzügige Balkone zusätzlichen Freiraum. Die Erdgeschosswohnungen erhalten Terrassen und eigene Gartenanteile. Auch energetisch erreicht der Neubau einen hohen Standard: Fassadenlüfter in den Außenwänden mit Wärmerückgewinnung sowie massives Kalksandsteinmauerwerk mit Wärmedämmung ermöglichen ein KfW-Effizienzhaus 70 gemäß der Energieeinsparverordnung 2009. Die neue Wohnanlage wird im Rahmen eines Wärmecontractings mit Erdgas versorgt. Durch die großzügig geplante Tiefgarage steht oberirdisch mehr Platz zur Verfügung, was der Gestaltung der Außenanlagen zugute kommt. So schafft ein kleiner Lindenhain mit Sitzsteinen neue Möglichkeiten für nachbarschaftliche Kontakte. (BSZ)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 42 (2017)

Sollen Arbeitnehmer das Recht haben, auf eine 28-Stunden-Woche zu reduzieren?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 20. Oktober 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Jürgen Wechsler, Bezirksleiter IG-Metall Bayern

(JA)

Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.