Bauen

19.08.2011

Mehr Betreuungsplätze für die Kleinen

Kindertagesstätte St. Martin in Bamberg eröffnet

Ende Juli 2011 wurde nach einer Rekordbauzeit von nur 14 Monaten die neue Kindertagesstätte St. Martin in der Bamberger Don Bosco-Straße eingeweiht. Der neue Kindergarten verfügt über insgesamt 36 Krippen- und 25 Kindergartenplätze. Bamberg habe sich das Ziel gesetzt, eine familien- und kinderfreundliche Kommune zu sein, so Oberbürgermeister Andreas Starke. Mit der Eröffnung des Kindergartens St. Martin findet eine langwierige Geschichte ein gutes und glückliches Ende.
Im Frühsommer 1993 wurde in der Don Bosco-Straße eine Containerkonstruktion errichtet, welche für die Bauzeit der Tiefgarage Georgendamm die dritte Kindergartengruppen aus dem Kindergarten in der Kleberstraße beherbergen sollte. Nachdem die Bauarbeiten beendet waren, hatte man sich dazu entschlossen, die Container weiter zu nutzen. Der Bedarf an zusätzlichen Plätzen war bereits damals vorhanden. Das Provisorium diente daraufhin mehr als 15 Jahre als Kindergarten.
Ursprünglich sollten in der Alten Tabakscheune neue Räumlichkeiten entstehen. Dieses Vorhaben scheiterte jedoch an den hohen Kosten. Schimmelbefall machte den weiteren Verbleib in den Containern jedoch unmöglich. Im Juli 2009 erfolgte dann der Beschluss des Stadtrats für einen Neubau am alten Container-Standort.
„Dabei gingen wir ganz neue Wege“, so Starke. Denn erstmals wurde eine Kindertageseinrichtung von einem Investor gebaut und anschließend von der Stadt Bamberg gekauft. Die Kita entstand nämlich gemeinsam mit einem Wohnhaus. Damit wurde erstmals in Bamberg eine Kinderbetreuungseinrichtung zusammen mit Wohnungen errichtet. (BSZ)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 50 (2017)

Soll das Handyverbot an Bayerns Schulen gelockert werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 15. Dezember 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Simone Fleischmann, Präsidentin des bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands (BLLV)

(JA)

Josef Kraus, Präsident des Deutschen Lehrerverbandes 1987 bis 2017

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.