Bauen

Die fünfgruppige Kindertagesstätte in Hohentengen. (Foto: Lignotrend/Schanz Architekten/Konrad Richter)

25.08.2017

Neubau statt Altbausanierung

Große Spannweiten mit Brettsperrholz-Rippenelementen

In Hohentengen gelang es, einen fünfgruppigen, nach neuesten pädagogischen Erkenntnissen geplanten Kindergarten, durch kluge Kalkulation besonders wirtschaftlich zu realisieren: Statt einen Kita-Altbau zu sanieren, entschloss man sich zum Verkauf. Nun standen der Gemeinde mit dem Erlös von 600 000 Euro plus der genehmigten Sanierungssumme von 1,4 Millionen Euro insgesamt 1,9 Millionen Euro für eine Neubaumaßnahme zur Verfügung – bei üblichen Kosten von durchschnittlich 500 000 Euro pro Kindergartengruppe ein mutiges Unterfangen. Folglich wurde der L-förmige Neubau in Hybridbauweise errichtet.

Aufzugsschacht, Treppen, Nasszellen und Schmutzschleuse wurden in Stahlbeton ausgeführt, die Wände in herkömmlicher Holzrahmenbauweise. Bei den teilweise über 7,5 Meter freispannenden Decken- und Flachdachkonstruktionen setzen die Planer tragende, präzise im Werk vorgefertigte Brettsperrholz-Rippenelemente Ligno Rippe Q3 Akustik für die Geschossdecken sowie Ligno Block Q3 Akustik als Dachelemente ein. Räume bis zu 70 Quadratmetern Größe konnten so schnell und wirtschaftlich ohne Unterzüge überdeckt werden.

Guter Trittschallschutz

Rund 100 Kinder werden im Haus betreut – guter Trittschallschutz zwischen Ober- und Erdgeschoss ist also besonders relevant. Durch Anwendung der Lignotrend-Decken wurde eine besonders gute Qualität erreicht: So trägt unter anderem eine Kalksplittschüttung in den Zwischenräumen der Lignotrend-Deckenelemente dazu bei, auch polternde, tieffrequente Gehgeräusche zu unterbinden. Wo es die Raumnutzung erforderte, wurden die Elemente bereits werkseitig mit endfertigen, raumakustisch wirksamen Echtholzuntersichten ausgestattet. Bei Decken in untergeordneten Zonen verzichteten die Planer auf die Akustik-Ausrüstung und sparten somit Geld.

Als formstabile Gesamtpakete vereinen die massiven Lignotrend Holzbauteile Statik, endfertige Holzansicht und Raumakustik in einem und sind zertifiziert baubiologisch einwandfrei. Sie garantieren dabei Brand-, Wärme- und Schallschutz. Akustikabsorption oder Elektroleitungen können bereits im Werk in die Elemente integriert werden – so geht der Baufortschritt vor Ort zügig voran. (Iris Darstein-Ebner)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 37 (2017)

Renteneintritt mit 70 – wird das in Zukunft unumgänglich?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 15. September 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Christian Hagist, Professor für Generationenübergreifende Wirtschaftspolitik an der WHU – Otto Beisheim School of Management

(JA)


Joachim Unterländer (CSU), Vorsitzender des Sozialausschusses im Bayerischen Landtag

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.