Bauen

Blick ins Skigebiet Sudelfeld. (Foto: Bergbahnen Sudelfeld)

13.02.2015

Neuer Speicherteich und neue Sesselbahn

Das Skigebiet Sudelfeld wurde modernisiert

Im Skiparadies Sudelfeld wurde nach langjähriger Planung und detailreichen Genehmigungsverfahren im Sommer 2014 mit den Baumaßnahmen begonnen, die das umfassende Modernisierungskonzept im Skigebiet vorsah. Zur Wintersaison 2014/2015 wurde Phase I abgeschlossen, die eine Erweiterung der bestehenden Beschneiungsanlagen, den Bau eines Naturspeicherteichs und den Bau einer 6er-Sesselbahn am Waldkopf beinhaltet.
Die komfortable und moderne 6er-Sesselbahn ersetzt den Waldkopf-Doppelschlepplift sowie den Schlepplift Waldkopf III und sorgt mit größerer Förderkapazität für einen besseren Einstieg ins Skigebiet und damit auch für kürzere Wartezeiten an den Skiliften. Vor allem für Kinder und Fahranfänger war der steile Doppelschlepplift am Waldkopfhang eine echte Herausforderung. Der Transport in Richtung Oberes Sudelfeld ist mit dem neuen Sessellift mit Kindersicherung, Wetterschutzhaube und Sitzheizung jetzt wesentlich komfortabler und insbesondere für Kinder sicherer.

Wasserreservoir für
die Beschneiungsanlagen


In der Nähe der Walleralm wurde ein Naturspeicherteich angelegt, der künftig als Wasserreservoir für die Beschneiungsanlagen dienen soll. Die Produktion von Schnee aus einem reinen Gemisch von Wasser und kalter Luft ist gerade in Kältephasen besonders effektiv und energiesparend. Binnen weniger Tage wird eine hervorragende Grundlage für die ganze Skisaison gelegt. Dies ist nicht nur ein betriebswirtschaftlicher Vorteil, sondern schont auch die Umwelt. Um die seit Jahren am Sudelfeld eingesetzten Beschneiungsanlagen mit Wasser zu versorgen, wurden bislang Fließgewässer angezapft. Gerade während des wasserarmen Winters kam man dabei an Kapazitätsgrenzen. Der neue Teich an der Walleralm dient als Wasserspeicher und füllt diese Lücke. Dies ermöglicht eine wesentliche Optimierung der bereits vorhandenen Beschneiung am Sudelfeld.
Dabei wurde die Gegend um die Walleralm nicht zufällig gewählt. Umfangreiche Gutachten wurden in Auftrag gegeben, um den optimalen Ort festzustellen. Die ausgewählte Lage spart im Gegensatz zu weiter unten befindlichen Speicherteichen bis zu 30 Prozent Energieaufwand. Da das Wasser natürlicherweise bei Bedarf in Richtung Tal strömt, brauchen kaum Pumpen eingesetzt zu werden, um das Wasser vom Teich zu den Schneekanonen zu transportieren.
Mit dem Anlegen von amphibienfreundlichen Biotop- und Uferzonen, der sorgsamen Verpflanzung von Grassoden mit wertvollen Alpenpflanzen wurde den umfangreichen Auflagen, die mit dem Bau eines Naturspeicherteichs verbunden sind, Rechnung getragen.
Auch sportliche Innovationen gibt es zu vermelden. Im Zuge des Ausbaus wurde eine neue Abfahrt zugänglich gemacht. Sie führt von der Talstation der Kitzlahner Sesselbahn geradewegs hinunter zur Waldkopf-Talstation. Zwischen Wedellift und dem Unteren Sudelfeldlift wurde außerdem eine Cross-Strecke für Kinder angelegt, die sich dort in ersten Sprüngen und Tricks versuchen können. Auf der etwa 200 Meter langen Strecke sind Wellen, verschiedene Hindernisse und zwei Schanzen mit jeweils fünf Metern eingebaut.
Am Plattenlift gibt es wieder einen Funpark für Snowboarder. Kinder und Familien werden sich ebenfalls sehr freuen, denn das Kinderland am Unteren Sudelfeld wurde in die Nähe der Talstation am Waldkopf verlegt. Bisher war ein relativ langer Fußmarsch nötig, um im Kinderland seine ersten Schwünge zu ziehen. Dieses Problem ist nun gelöst.

Neues Kinderland an
der Talstation Waldkopf


Die Skischule Top on Snow hat neben der neuen Talstation am Waldkopf ein neues Kinderland errichtet, das sehr einfach zu erreichen ist. Seillift zum Festhalten, Brotzeithütte, bunter Figurenwald, Lernarena und unterschiedlich gestaltete Geländeformen laden zum spielerischen Lernen ein. Kleine Bodenwellen und Schanzen sorgen für den nötigen Nervenkitzel und lassen die Kids zur Höchstform auflaufen.
Für erste Erfahrungen im Schnee ist auch das Kinderland am Tannerfeld in Bayrischzell eine gute Adresse: Dort befindet sich am Ortsrand eine winterliche Spielarena, in der die Kinder über Wellen und durch Torbögen den Übungshang hinunter flitzen. In den Alpen Plus Mehrtages-Skipässen ist die Nutzung des Wintererlebnisparks am Tannerfeld inklusive (sonst gegen Gebühr). Die örtlichen Skischulen sind bestens auf Kinder vorbereitet und bieten spezielle Kinderkurse an. (BSZ)

(Der neue Speichersee - Foto: Bergbahnen Sudelfeld)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 42 (2017)

Sollen Arbeitnehmer das Recht haben, auf eine 28-Stunden-Woche zu reduzieren?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 20. Oktober 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Jürgen Wechsler, Bezirksleiter IG-Metall Bayern

(JA)

Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.