Bauen

In neuem Glanz: Die Sanierung der Gebäude im ersten Bauabschnitt ist fast abgeschlossen. (Foto: Roland Weegen)

13.09.2017

Siedlung Aubing

GEWOFAG saniert 424 Wohnungen der HEIMAG-Siedlung in Aubing

Die Sanierung der HEIMAG-Siedlung Aubing im Münchner Westen ist in vollem Gang. Die GEWOFAG setzt in der Gilchinger-, Alto- und Wildenrotherstraße in vier Bauabschnitten Maßnahmen an 424 Wohneinheiten mit rund 32.000 Quadratmetern Wohnfläche um. Insgesamt investiert die GEWOFAG rund 29 Millionen Euro in das Projekt.

Die Arbeiten des ersten Abschnitts, mit denen die GEWOFAG im Frühjahr 2016 begonnen hat, sind bereits in der finalen Phase. Bis Ende des Jahres wird die Sanierung von 110 Wohnungen nördlich der Gilchinger Straße abgeschlossen. Parallel laufen im zweiten Abschnitt seit Anfang 2017 die Maßnahmen für 56 Wohneinheiten, die südlich der Gilchinger- und westlich der Altostraße liegen. Die Fertigstellung ist hier für das Frühjahr 2018 geplant. Ab 2018 folgen dann in der dritten und vierten Etappe insgesamt weitere 258 Wohnungen entlang der Gilchinger- und der Wildenrother Straße. Der Abschluss der Gesamtmaßnahme ist für 2020 vorgesehen.

Die Fassaden der zwischen 1976 und 1980 errichteten Siedlung werden instandgesetzt. Die drei- bis achtgeschossigen Gebäude erhalten neue Flachdächer, Fenster und Aufzüge. Außerdem saniert die GEWOFAG die Balkone, bringt ein Wärmedämmverbundsystem an und gestaltet die Hauseingänge neu.

Eine ganzheitliche Neuentwicklung der Außenanlagen umfasst das Projekt ebenfalls. Die Mieterinnen und Mieter wurden dabei beteiligt und konnten im Frühjahr dieses Jahres bei der Gestaltung des Spielplatzes in der Gilchinger Straße mitwirken. Die Einladung der GEWOFAG stieß auf großes Interesse und die Resonanz der Anwohnerinnen und Anwohner auf die Aktion war sehr positiv.

„Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass unsere Mieterinnen und Mieter gerne bei der GEWOFAG wohnen. Wir engagieren uns nachhaltig für zeitgemäße Standards und ein ansprechendes Erscheinungsbild aller unserer Quartiere. Die Maßnahmen in der Siedlung Aubing schreiten gut voran. Natürlich sind solche Bauarbeiten für die Mieter auch stets mit Unannehmlichkeiten verbunden. Wir bedanken uns daher herzlich für ihre Geduld und sind überzeugt, dass sie mit dem Ergebnis zufrieden sein werden“, sagt Klaus-Michael Dengler, Sprecher der Geschäftsführung der GEWOFAG. (BSZ)

(Im Frühjahr dieses Jahres haben die Maßnahmen des zweiten Bauabschnitts begonnen  - Foto: Roland Weegen)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 37 (2017)

Renteneintritt mit 70 – wird das in Zukunft unumgänglich?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 15. September 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Christian Hagist, Professor für Generationenübergreifende Wirtschaftspolitik an der WHU – Otto Beisheim School of Management

(JA)


Joachim Unterländer (CSU), Vorsitzender des Sozialausschusses im Bayerischen Landtag

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.