Bauen

Für die vorbildliche denkmalgerechte Restaurierung des Gebäudes in der Königinstraße 23 erhielt die LfA-Förderbank den Denkmalpreis München. (Foto: LfA)

12.11.2014

Vorbildlich restauriert

Denkmalpreis München für Gebäude der LfA-Gruppe

Die Baudenkmal-Stiftung München hat die LfA Förderbank Bayern für die vorbildliche denkmalgerechte Restaurierung des Gebäudes in der Königinstraße 23 mit dem Denkmalpreis ausgezeichnet. Die Erneuerung des 1904 erbauten Hauses wurde letztes Jahr bereits mit dem Preis für Stadtbildpflege gewürdigt. Das Gebäude ist Sitz der BayBG Bayerischen Beteiligungsgesellschaft, die sich innerhalb der LfA-Gruppe um die Bereitstellung von Eigenkapital für den Mittelstand in Bayern kümmert.
Bei der Restaurierung des Denkmals Königinstraße 23 wird insbesondere die Restaurierung und Modernisierung des neubarocken und mit Stuckdekor reich gegliederte Vorderhauses aus dem Jahre 1904 gewürdigt, die durchgeführt wurde, ohne die denkmalgeschützte Substanz zu verletzen. Gerade die Erhaltung der großen Halle und die spezifische Belichtung der Treppenhäuser unter den heute geltenden Standards des Brandschutzes wurde bei der Restaurierung beispielhaft gelöst.
Die Baudenkmal-Stiftung München ist eine Treuhandstiftung der privaten Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD). Sie verleiht den Denkmalpreis seit 2001 alle zwei Jahre für die beispielhafte Erhaltung und Restaurierung von Denkmalen unter besonderer Berücksichtigung der noch erhaltenen Innenausstattung. Der Preis soll vorbildliche Leistungen der Öffentlichkeit bekannt machen. (BSZ)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 33 (2017)

Soll die elektronische Gesundheitskarte abgeschafft werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 18. August 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:


Wieland Dietrich,
Vorsitzender der Freien Ärzteschaft e.V.

(JA)


Melanie Huml (CSU), bayerische Gesundheitsministerin

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.