Bauen

Beleuchtete Laubengänge: Das Haus am Dantebad ist fertig. (Foto: Lukas Barth)

11.01.2017

Wohnen überm Parkplatz

100 neue Wohnungen an der Homerstraße in München-Moosach in Rekordzeit fertig gestellt

Die Wohnungen sind fertig und warten auf die Mieter: In nur einem Jahr hat die GEWOFAG 100 Wohnungen in Holz-Systembauweise über dem Parkplatz am Münchner Dantebad geplant und gebaut. Am gestrigen Dienstag übergab Klaus-Michael Dengler, Sprecher der Geschäftsführung der GEWOFAG, gemeinsam mit Stadtbaurätin Elisabeth Merk und Stadträtin Heide Rieke (SPD), stellvertretende Vorsitzende des GEWOFAG-Aufsichtsrats, symbolisch den Schlüssel an eine Mieterin. Das neue Gebäude in Holz-Systembauweise ist Teil des städtischen Wohnungsbau-Sofortprogramms „Wohnen für Alle“.

Eine Hälfte der Wohnungen wird durch das Sozialreferat über die neue Online-Plattform SOWON an berechtigte Haushalte vergeben. Eine Belegungskommission aus Sozialreferat und GEWOFAG wählte die andere Hälfte der Mieter aus, die sich aus anerkannten Flüchtlingen und Wohnungslosen zusammensetzt und die von Sozialpädagogen der Landeshauptstadt München betreut werden. Zum 1. Februar 2017 werden die neuen Mieter einziehen.

„Uns war wichtig, dass hier eine ausgewogene Mischung an Bewohnern entsteht, weil das ein gesundes Zusammenleben sichert. Wir haben daher – übrigens auch nach Hinweisen aus der Anwohnerschaft – verschieden große Wohnungen erbaut, die an Frauen und Männer fast gleichermaßen vergeben wurden“, sagt Klaus-Michael Dengler. „Zudem haben wir Räume für Begegnung im Haus integriert, da sie die Bildung einer gesunden Hausgemeinschaft und Nachbarschaft unterstützen.“

Das Projekt am Dantebad ist ein absolutes Novum – für München und für die GEWOFAG. Erstmalig wird ein öffentlich genutzter Parkplatz mit Wohnungen überbaut. Eine bereits versiegelte Fläche wird so doppelt genutzt. Der neue Wohnkomplex steht auf einer Betonrahmenkonstruktion mit Stahlbetondecke. Die darüber liegenden vier Stockwerke sind in Holzsystembauweise gefertigt. „Die GEWOFAG hat innerhalb von nur einem Jahr dieses Turboprojekt hier am Dantebad umgesetzt. Wir haben mithilfe von Holz-Systembauweise die Bauphasen deutlich verkürzt und gleichzeitig eine hohe Qualität sichergestellt. Die reine Bauzeit betrug nur sechs Monate. Mein Dank gilt allen Projektbeteiligten, die außerordentlich engagiert zusammenarbeiten“, resümiert Dengler.

Das schwellenfreie Gebäude besitzt insgesamt fünf Geschosse inklusive der Parkplätze, die nach der Fertigstellung zum Großteil wieder genutzt werden können. Es gibt Treppen sowie einen Aufzug. Vier Wohnungen sind rollstuhlgerecht. Bei Bedarf können weitere Wohnungen so umgerüstet werden. Gemeinschaftsräume, Aufweitungen von Laubengängen und Freiflächen auf dem Dach bieten den Mieterinnen und Mietern Möglichkeiten, sich außerhalb ihrer Wohnung aufzuhalten und zu begegnen. (BSZ)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 30 (2017)

Linksextremismus – eine unterschätzte Gefahr?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 28. Juli 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Florian Herrmann (CSU), Vorsitzender des Innenausschusses im Landtag

(JA)


Katharina Schulze, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.