Bauen

Private Bauherren profitieren derzeit von günstigen Immobilienkrediten. (Foto: Bilderbox)

03.04.2014

Zinsen für Immobilienkredite bleiben historisch niedrig

EZB behält Leitzins bei 0,25 Prozent - Immobilienkäufer können Darlehen für unter 2,5 Prozent aufnehmen

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat in ihrer heutigen Sitzung den Leitzins erneut unverändert bei 0,25 Prozent belassen. Damit widerstand sie dem Druck, die Inflation in Europa durch noch billigeres Geld anzukurbeln. Der Preisauftrieb im Euroland war im März laut Statistikbehörde Eurostat auf 0,5 Prozent gesunken – der tiefste Stand seit 2009.  Immobilienkäufer können sich nach Angaben von Deutschlands größtem Vermittler privater Baufinanzierungen, der Münchner Interhyp AG, weiter über billiges Baugeld freuen.

"In den vergangenen Wochen sind die Bestkonditionen für Baukredite mit zehnjähriger Zinsbindung deutlich unter der 2,5-Prozent-Marke geblieben. Mit Blick auf die aktuelle Inflations- und Wirtschaftsentwicklung müssen Immobilienkäufer kurzfristig nicht mit stark steigenden Zinsen rechnen. Wie günstig Darlehen derzeit aufgenommen werden können, zeigt ein Blick in die Vergangenheit. Vor drei Jahren lagen die Konditionen bei etwa 4 Prozent. Ein 200.000-Euro-Kredit mit zehnjähriger Zinsbindung ist über diese Laufzeit heute rund 30.000 Euro günstiger als 2011", so Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp.

Hintergrund für das Zinstief bei Krediten bleibt die angespannte Wirtschaftslage in vielen Ländern Europas. Die EZB versucht seit Jahren, die Konjunktur durch günstige Zinsen anzukurbeln. Die niedrigen Konditionen beim Baugeld gehen jedoch auch auf das große Interesse von Investoren nach deutschen Staatsanleihen zurück, von denen sie sich Sicherheit versprechen. Die Rendite für zehnjährige Bundesleihen liegt aktuell bei 1,63 Prozent. Die Renditen der zehnjährigen Pfandbriefe bewegten sich im März zwischen 1,85 und 2,0 nahezu unverändert. Von den geringen Ausschlägen profitieren Immobilienkäufer: Weil sich die Zinsen für Immobilienkredite an den Renditen für langfristige Anlagen wie Pfandbriefe oder Anleihen orientieren, schwanken die Zinsen für Baufinanzierungen kaum.

Interhyp empfiehlt Hauskäufern, die niedrigen Kreditzinsen für einen langen Zeitraum, mindestens 10 Jahre, festzuschreiben. Da auch Kredite mit Zinsbindungen von 15 oder 20 Jahren unter 3 Prozent kosten, sollten auch diese ins Kalkül gezogen werden. "Für einen adäquaten Mehrpreis erhalten Kreditnehmer deutlich mehr Planungssicherheit und schützen sich vor einer Verteuerung ihrer Darlehensrate", sagt Goris. Um die Finanzierung zusätzlich abzusichern, rät Interhyp zu Anfangstilgungen von mindestens 2 Prozent. (BSZ)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 42 (2017)

Sollen Arbeitnehmer das Recht haben, auf eine 28-Stunden-Woche zu reduzieren?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 20. Oktober 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Jürgen Wechsler, Bezirksleiter IG-Metall Bayern

(JA)

Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.