Reisen

Der neue Dino-Park im Altmühltal bietet eine faszinierende Reise in die Erdgeschichte mit über 70 lebensgroßen Sauriern. Allein in diesem Jahr rechnen die Betreiber mit rund 200.000 Besuchern. (Foto: obx-news/Poppe)

31.05.2017

Jurrassic Park im Altmühltal

Auf "Du und Du" mit T. Rex im Altmühltal

Seit Steven Spielberg in den neunziger Jahren die Giganten der Jura- und Kreidezeit in "Jurassic Park" zum Leben erweckte, begeistern Dinosaurier Jung und Alt: Seit dem vergangenen Jahr haben Tyrannosaurus Rex und Co. in Bayerns einzigem Dinosaurier-Park im Altmühltal eine neue "Heimat gefunden". Auf einer Fläche von rund zehn Hektar können sich Besucher dort auf eine faszinierende Zeitreise durch die Erdgeschichte begeben. Seit der Eröffnung im vergangenen Herbst entwickelte sich die neue Attraktion schnell zum Ferien-Highlight: Bereits knapp 100.000 Gäste tauchten in die Vergangenheit ein. Allein für dieses Jahr rechnet Parkbetreiber Michael Völker mit rund 200.000 Besuchern.

Sechs Millionen Euro investierte der aus Norddeutschland stammende Parkgründer Michael Völker in der Nähe der unweit von der Autobahn A9 München-Nürnberg entfernt gelegenen Gemeinde Denkendorf. Dass der Visionär seine Idee von einem "Dinosaurier-Freilichtmuseum" gerade im idyllischen Altmühltal in Ostbayern umsetzte, hat einen handfesten Grund: Die Region gilt bei Archäologen als bedeutende Fossilien-Fundstätte.

Unter anderem fanden Dino-Forscher im Altmühltal eines von weltweit nur zwölf Skeletten des berühmten Urvogels Archeopteryx. Das Besondere: Er ist älter als alle bisher bekannten Exemplare. "Seit 150 Jahren sind die Fossilien aus dem Altmühltal bedeutende Beweise für die Evolution vom Dinosaurier zum Vogel", sagt Geschäftsführer Völker. Über 70 lebensgroße Dinos können Besucher auf einem rund eineinhalb Kilometer langen Rundweg eingebettet in die Natur entdecken: von Amphibien wie dem Mastodonsaurus, über Pflanzenfresser wie dem Stegosaurus, Flugsauriern wie dem Pterodactylus oder eben Fleischfressern wie dem Tyrannosaurus Rex. Wissenschaftlich fundierte Infotafeln begleiten die Saurier-Fans durch die verschiedenen Erdzeitalter. An verschiedenen Mitmachstationen können Kinder unter anderem selbst zu Grabungs-Experten werden und nach Millionen Jahre alten Haifischzähnen suchen.

Für die Zukunft haben die Betreiber große Pläne: Der Dino-Park im Altmühltal soll weiter wachsen. Rund zwei Millionen Euro investieren die Betreiber in eine neue Museumshalle, die 2018 öffnen soll. Dort sollen Original-Skelette unterschiedlicher Dinosaurierarten zu sehen sein. Mehr Infos: www.dinopark-bayern.de. (OBX)

(Das Altmühltal gilt bei Archäologen als bedeutende Fossilien-Fundstätte - Foto: obx-news/Poppe)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Webinar
Weiterbildung

In Zusammenarbeit mit Fachverbänden und Fachverlagen veranstalten wir regelmäßig Webinare.

Referenten aus verschiedenen Bereichen vermitteln Ihr Expertenwissen in Bild und Ton Live über das Internet.

Weitere Informationen finden Sie hier
Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 37 (2017)

Renteneintritt mit 70 – wird das in Zukunft unumgänglich?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 15. September 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Christian Hagist, Professor für Generationenübergreifende Wirtschaftspolitik an der WHU – Otto Beisheim School of Management

(JA)


Joachim Unterländer (CSU), Vorsitzender des Sozialausschusses im Bayerischen Landtag

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.