Reisen

Winterfreude pur im Bayerischen Wald. (Foto: Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald GmbH)

01.12.2016

Winterfreude im Bayerischen Wald

Winter a bisserl anders im Bayerischen Wald

Gerade in der kalten Jahreszeit hat die Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald großen und kleinen Besuchern viel zu bieten. Urlaubsgäste können zwischen zahlreichen Winter-Angeboten wählen. Mit dabei: Langlauf, Ski und Co: Bestens präparierte Loipen und Abfahrten garantieren ungebremsten Winterspaß. Das interaktive Tourenportal und der Pocketguide helfen bei der Auswahl, für die Kleinsten gibt es das ArBÄR Kinderland. Echte Bayerwald-Tradition erleben Urlauber bei den Rauhnächten, wo nach urbayerischem Brauch ein wildes Treiben mit Hexen, Geistern, Wolfauslassern und Dämonen zelebriert wird.

Für Anfänger und auch geübte Langläufer ist die Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald ein absolutes Winter-Muss. Die 58 bestens präparierten Loipen und insgesamt 300 Kilometer Strecke in der Ferienregion sind in der Langlauf-Szene besonders beliebt. Dabei ist das Tourenportal der Ferienregion das perfekte Tool um für jeden Geschmack die passende Strecke zu finden. Hier kann aus 147 spannenden Touren gewählt werden.

Aber auch für Skifahrer, Snowboarder und Rodler ist bei den Winterangeboten der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald jede Menge geboten. Speziell für Wanderfreunde gibt es zudem den Pocketguide „Schneeschuh- und Winterwandern“, der 13 Winterwanderwege und 12 spannende Schneeschuhtouren beinhaltet. Alle Pocketguides sind auf der Webseite der Ferienregion oder auch als Heftchen in den Tourist-Infos der Ferienregion verfügbar.

Gerade für Familien ist Sicherheit im Wintersport ein großes Thema. Aufregenden und trotzdem sicheren Winterspaß finden Familien zum Beispiel im ArBÄR Kinderland, am Großen Arber. Hier können sich die Kleinen beim Skifahren, auf dem Skikarussel und auf der Zeitmessstrecke den ganzen Tag austoben. Die sanfte Hanglage im Kinderland bietet besonders sicheren Skispaß. Speziell geschultes Personal der benachbarten Skischulen hat die jungen Skifahrer stets im Blick. Die 6er-Familiensesselbahn ermöglicht einen schnellen und problemlosen Aufstieg für die Groß und Klein und der weltweit erste automatische Kinderschließbügel sorgt bei der Auffahrt für die nötige Sicherheit.

Ein Stück urbayerische Tradition erleben Besucher bei einer der Rauhnächte im Bayerwald: Am 30. Dezember erwacht das Höllenspektakel um Hexen, Geister, Dämonen und Wolfauslasser in Bayerisch Eisenstein zum Leben. Alljährlich feiern die Perchtengruppen dieses Traditionsfest im Bayerwald. Die dreistündige Vorführung lohnt auf jeden Fall einen Besuch: Die Geister des Waldes treiben an den Rauhnächten ihr Unwesen – dazu gibt es Feuershow, ein von Fackeln gesäumtes Gelände und das ohrenbetäubende Glockenläuten der Wolfauslasser. In Neuschönau wird am 5. Januar ebenfalls Rauhnacht gefeiert und zwar schon zum 20. Mal. Die Jubiläumsveranstaltung gilt als die schrecklichste und unheimlichste der Rauhnächte und ist absolut sehenswert. Hier treten mehr als 50 Akteure auf und präsentieren besonders wertvolle hangeschnitzte Masken, dazu laute Trommelmusik und wilde Tänze die die fabelhaften Geschichten der Sagenfiguren erzählen: Ein rundum wildes Treiben.

Die Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald besteht aus 13 Gemeinden, die an das Kerngebiet des Nationalparks angrenzen. Die Gemeinden Bayerisch Eisenstein, Eppenschlag, Frauenau, Hohenau, Kirchdorf, Langdorf, Lindberg, Mauth-Finsterau, Neuschönau, Sankt Oswald-Riedlhütte, Schönberg, Spiegelau und Zwiesel haben sich zusammengeschlossen, um die einzigartigen Naturerlebnisse rund um den „Urwald“ Bayerischer Wald erlebbar zu machen. Die spannende Ganzjahresdestination punktet dabei mit ihrer Unverfälschtheit, Naturvielfalt, der Vielzahl an spannenden Freizeitaktivitäten und mit der stark von der Glasherstellung geprägten Kultur im Bayerischen Wald. Mit diesem vielfältigen Angebot genießen in der Ferienregion nicht nur Familien und Paare ihren Urlaub, sondern im gleichen Maß auch Naturliebhaber, Erholungssuchende und Aktivurlauber. (BSZ)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Webinar
Weiterbildung

In Zusammenarbeit mit Fachverbänden und Fachverlagen veranstalten wir regelmäßig Webinare.

Referenten aus verschiedenen Bereichen vermitteln Ihr Expertenwissen in Bild und Ton Live über das Internet.

Weitere Informationen finden Sie hier
Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 48 (2016)

Soll die Meisterpflicht wieder eingeführt werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 2. Dezember 2016 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Hans Michelbach, MdB und Vorsitzender der CSU-Mittelstands-Union

(JA)


Jonas Kuckuk, Vorstand im Berufsverband unabhängiger Handwerkerinnen und Handwerker, BUH e.V.

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2016

Nächster Erscheinungstermin:
25. November 2016

Weitere Infos unter Tel. 089/290142-65 oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download (PDF, 27 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen
Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.