Kommunales

Vor allem für weniger mobile Ältere bietet das Internet die Chance, länger im angestammten Zuhause zu wohnen. (Foto: Getty)

30.08.2013

Arbeiten, Lernen, Einkaufen, Verarzten – alles per PC

Das Modell „i-Dorf“ soll von Abwanderung und demografischem Wandel betroffene Kommunen als Wohnort attraktiver machen

Das "i-Dorf" ist eine private Initiative, welche den Folgen von Abwanderung und demografischem Wandel im ländlichen Raum mit einer besseren digitalen Vernetzung der Bürger in den betroffenen Regionen begegnen will. Landtagsfraktionen und Kommunalverwaltungen sind zwar angetan, zögern aber mit konkreter Unterstützung...(Martina Rohlmann)

(Lesen Sie den vollständigen Text am Freitag, 6. September, in der gedruckten Ausgabe der Bayerischen Staatszeitung.)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 49 (2017)

Paragraf 219a: Soll das Werbeverbot für Abtreibungen abgeschafft werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 8. Dezember 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Simone Strohmayr, Vize-Vorsitzende der SPD-Fraktion im Landtag

(JA)

Winfried Bausback (CSU), bayerischer Justizminister

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.