Kommunales

Die Festspiele werden alljährlich eine Nummer kleiner. (Foto: dpa)

27.08.2014

Bayreuth lockt immer weniger

Erstmals in der Geschichte der Festspiele stehen Hotelzimmer leer und Tickets gehen bei Ebay zum Schnäppchenpreis weg.

Es ist ein Novum in Bayreuth: Während der Richard-Wagner-Festspiele sind Hotelzimmer in diesem Jahr leer geblieben. "Wie es aussieht, haben wir einen Rückgang der Übernachtungszahlen zu verzeichnen", sagte der Geschäftsführer der Marketing und Tourismus GmbH, Manuel Becher. Er schiebt das auch auf den Online-Verkauf und darauf, dass dadurch vor allem Einheimische Tickets bekommen hätten.  Im Raum Bayreuth habe die Möglichkeit der Online-Bestellung Schlagzeilen gemacht. Viele Festspiel-Besucher würden außerdem nach kürzeren Aufführungen wie dem Fliegenden Holländer oder dem Rheingold noch zurück nach Hause fahren - nach München oder Frankfurt.
Auch schon in den vergangenen Jahren seien einzelne Hotelzimmer zur Festspielzeit leer geblieben. Aber: "In dieser Form gab es das noch nicht." Die offiziellen Zahlen sollen erst im Oktober vorliegen. Die Bayreuther Festspiele gehen an diesem Donnerstag mit dem umstrittenen Tannhäuser in der Regie von Sebastian Baumgarten zu Ende. Die Inszenierung hatte die Festspiele auch eröffnet. Dabei war es zu einer historischen technischen Panne gekommen, die die Festspielleitung dazu zwang, die Eröffnungspremiere zu unterbrechen.(dpa)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 42 (2017)

Sollen Arbeitnehmer das Recht haben, auf eine 28-Stunden-Woche zu reduzieren?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 20. Oktober 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Jürgen Wechsler, Bezirksleiter IG-Metall Bayern

(JA)

Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.