Kommunales

Insgesamt erhielten die Landkreise 17,1 Millionen Euro. Städte und Gemeinden werden 2014 mit fast 83 Millionen Euro an Sonderhilfen unterstützt. (Foto: dpa)

24.11.2014

Hof bekommt am meisten

Von den heuer rund 100 Millionen Euro Sonderzuweisungen der Staatsregierung für notleidende Kommunen gehen allein fünf Millionen an die oberfränkische Kreisstadt.

 

Mit 100 Millionen Euro so genannter Sonderhilfen unterstützt Bayern in diesem Jahr 27 Landkreise sowie 143 Städte und Gemeinden, davon geht jeder dritte Euro nach Nordbayern. Im nächsten Jahr soll die Gesamtsumme dann 125 Millionen Euro betragen.
Insgesamt erhielten die Landkreise 17 Millionen Euro. Städte und Gemeinden werden mit 83 Millionen Euro unterstützt. Am meisten profitieren die Gemeinden und der Landkreis Wunsiedel: Zusammen erhalten sie über 20 Millionen Euro. Die höchsten Einzelzuweisungen gehen an die Stadt Hof mit fünf Millionen Euro und die Stadt Fürth mit vier Millionen Euro.
Voraussetzung für die Bewilligung von Stabilisierungshilfen sind unter anderem Strukturschwäche bzw. eine besonders stark rückläufige Bevölkerungsentwicklung sowie eine unverschuldete finanzielle Notlage. Ziel ist, einen nachhaltigen Konsolidierungswillen strukturschwacher Kommunen zu unterstützen. (BSZ)

 

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 50 (2017)

Soll das Handyverbot an Bayerns Schulen gelockert werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 15. Dezember 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Simone Fleischmann, Präsidentin des bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands (BLLV)

(JA)

Josef Kraus, Präsident des Deutschen Lehrerverbandes 1987 bis 2017

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.