Kommunales

Geht es nach der Gewerkschaft, sollen die Kleinkinder nicht heute betreut werden. (Foto: dpa)

08.04.2015

Kindergärten blieben zu

Verdi will damit bei Tarifverhandlungen Druck aufbauen

Hunderte kommunale Kitas in Bayern sind am Mittwoch, 8. April wegen Warnstreiks geschlossen geblieben. "Es sind deutlich über 400 Einrichtungen", sagte ein Sprecher der Gewerkschaft Verdi. Die Gewerkschaften Verdi und GEW fordern eine Besserstellung der generell eher niedrig bezahlten Berufe in den Kindertagesstätten  - so verdient eine bayerische Erzieherin laut Analyse der Webseite Gehaltsvergleich.com im Durchschnitt etwa 2300 Euro brutto - und hatten zur zweiten Warnstreikrunde in kommunalen Kindertagesstätten aufgerufen. Schwerpunkte sollen München, Nürnberg, Augsburg und Regensburg sein. Die nächste Tarifrunde findet am Donnerstag, 9. April in Düsseldorf statt. Auch in anderen Bundesländern wird gestreikt.
In München fand eine kleinere Protestkundgebung in der Innenstadt geplant. Zum Streik aufgerufen waren nur die Mitarbeiterinnen in kommunalen Einrichtungen. Nicht bestreikt werden die Kitas der Wohlfahrtsverbände und der freien Träger. Bei der ersten Warnstreikrunde im März waren mehrere hundert Kitas geschlossen geblieben. (dpa)

 



Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (1)

  1. Roland am 08.04.2015
    Billiglohner!
    Von den AG schamlos ausgenützt!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 33 (2017)

Soll die elektronische Gesundheitskarte abgeschafft werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 18. August 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:


Wieland Dietrich,
Vorsitzender der Freien Ärzteschaft e.V.

(JA)


Melanie Huml (CSU), bayerische Gesundheitsministerin

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.