Kommunales

Die Region sei durch viele Infrastrukturprojekte schon jetzt sehr belastet, klagen die Einheimischen. (Foto: dpa)

26.11.2015

Kommunen in Westoberfranken wehren sich gegen neue Stromtrassen

Derzeit wird in der Region die Thüringer Strombrücke errichtet, die soll erweitert werden

Oberbürgermeister und Landräte in Westoberfranken wehren sich gegen Pläne für neue Stromtrassen in ihrer Region. Eine weitere Beeinträchtigung der Landschaft und eine weitere Belastung für die Bevölkerung werde man nicht hinnehmen, schreiben die Landräte von Bamberg, Coburg, Lichtenfels und Forchheim sowie die Oberbürgermeister von Coburg und Bamberg in einer gemeinsamen Stellungnahme, die am Donnerstag, 26. November 2015, veröffentlicht wurde. 
Derzeit wird in der Region die Thüringer Strombrücke errichtet. Es gibt aber Pläne, diese Stromautobahn aufzurüsten oder durch neue Leitungen zu ergänzen. Das werde man nicht akzeptieren, betonten die Kommunalpolitiker:Sie fordern, dass keine weiteren Stromtrassen in Westoberfranken gebaut werden.
Die Region sei durch viele Infrastrukturprojekte schon jetzt sehr belastet - etwa durch den Ausbau der Autobahnen A70 und A73 sowie durch den derzeit laufenden Bau der ICE-Strecke Richtung Berlin. (dpa)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 42 (2017)

Sollen Arbeitnehmer das Recht haben, auf eine 28-Stunden-Woche zu reduzieren?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 20. Oktober 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Jürgen Wechsler, Bezirksleiter IG-Metall Bayern

(JA)

Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.