Kommunales

Seit November vergangene Jahres war der Räuber unterwegs. (Foto: BSZ)

03.03.2015

Kunstdiebstähle aus Kirchen aufgeklärt

Polizei schnappt 39-jährigen Räuber, der vor allem in Ostbayern aktiv war

Eine Serie von Kunstdiebstählen vor allem in ostbayerischen Kirchen ist aufgeklärt. Wie das Landeskriminalamtin München mitteilte, führten die veröffentlichten Bilder der entwendeten Gegenstände und ein Zeugenaufruf zum Erfolg. Ein 61-jähriger Sammler aus dem Landkreis Dingolfing habe sich am Wochenende gemeldet. Er gab an, vier der zwölf gesuchten sakralen Objekte "gutgläubig" erworben zu haben.
Ermittler der Kunstfahndung konnten daraufhin den 39 Jahre alten mutmaßlichen Kunsträuber festnehmen, der ebenfalls aus dem Landkreis Dingolfing stammt. Bei der Durchsuchung seines Anwesens konnten einen Standkreuz und eine weitere sakrale Figur aus der Diebstahlserie sichergestellt werden. Zudem wurden weitere Figuren entdeckt, die ebenfalls aus Kirchendiebstählen stammen könnten.Durch einen weiteren Zeugenhinweis konnte die Polizei am Montagvormittag einen entwendeten Engel aus der Kirche in Geißelhöring (Landkreis Straubing-Bogen) aufspüren. Die Figur sei auf einer Auktionsplattform im Internet angeboten worden, hieß es. Aus der Diebstahlserie fehlen den Angaben nach noch fünf Holzfiguren und Holzkreuze.
Seit November vergangenen Jahres waren aus nicht abgeschlossenen Kirchen in Niederbayern und der Oberpfalz mehrere sakrale Kunstobjekte im Wert von insgesamt 40 000 Euro gestohlen worden. Sie waren nicht gegen Diebstahl gesichert. Ein Fall von Kunstraub wurde aus einer Kirche in Oberbayern gemeldet.(epd)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 42 (2017)

Sollen Arbeitnehmer das Recht haben, auf eine 28-Stunden-Woche zu reduzieren?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 20. Oktober 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Jürgen Wechsler, Bezirksleiter IG-Metall Bayern

(JA)

Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.