Kommunales

Manfred Schilder war bisher Regionalgeschäftsführer der IHK. (Foto: BSZ)

20.03.2017

Manfred Schilder (CSU) neuer OB von Memmingen

In einem Kopf-an-Kopf-Rennen gewann er gegen Friedrich Zeller von der SPD

Die Stadt Memmingen in Schwaben wird erstmals seit Jahrzehnten von einem CSU-Oberbürgermeister regiert. Der CSU-Mann Manfred Schilder (59) setzte sich bei der Wahl am Sonntag gegen Friedrich Zeller (50) von der SPD durch. Nach dem auf der Internet-Seite der Stadt veröffentlichten vorläufigen Endergebnis holte Schilder in einem Kopf-an-Kopf-Rennen 51,5 Prozent der Stimmen. Zeller, früher Landrat von Weilheim-Schongau, kam auf 48,5 Prozent.

Schilder wird als neuer Rathauschef bereits am Dienstag ins Rathaus einziehen und die Amtsgeschäfte übernehmen. Gleich an seinem neuen Schreibtisch unterzeichnete er am Sonntagabend die Annahme der Wahl, wie Hauptamtsleiter Robert Langer mitteilte. Schilder war bislang Regionalgeschäftsführer der IHK Schwaben im Allgäu.

Stadt war 50 Jahre fest in sozialdemokratischer Hand

Die Stadt Memmingen war laut Langer rund 50 Jahre fest in SPD-Hand gewesen. SPD-OB Ivo Holzinger hatte 36 Jahre lang die kreisfreie Stadt regiert. Er war damit bei seinem Ausscheiden im vergangenen Jahr Deutschlands dienstältester Oberbürgermeister. Auch seine beiden Vorgänger waren Sozialdemokraten.

Holzingers Nachfolger und Parteifreund Markus Kennerknecht war Ende Dezember beim Joggen zusammengebrochen und gestorben. Der SPD-Mann wurde nur 46 Jahre alt und war gerade einmal 38 Tage im Amt. Die Memminger waren somit schon zum zweiten Mal binnen fünf Monaten an die Urnen gerufen.

Seit Kennerknechts Tod führt die Zweite Bürgermeisterin Margareta Böckh (CSU) die Verwaltung der 43 000 Einwohner großen Stadt. Bei der OB-Wahl im vergangenen Herbst hatte es noch vier Kandidaten gegeben. Kennerknecht konnte sich damals erst in der Stichwahl endgültig gegen den damaligen CSU-Bewerber durchsetzen. (dpa)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (1)

  1. Hill..... am 21.03.2017
    Leibe Ober Bürgermeister (Manfred)ich Wünsche euch fiel Glück im neuen Job. .....Ich bin ..ilmi Berisha (bauhof)
    Müllabfuhr Memmingen.

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 41 (2017)

Sollen Ein- und Zwei-Cent-Münzen abgeschafft werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 13. Oktober 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Thomas Mütze, finanzpolitischer Sprecher der Landtags-Grünen

(JA)

Ulrich Binnebößel, Zahlungsexperte beim Handelsverband Deutschland (HDE)

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.