Kommunales

Weil diese Bahnen nicht fahren dürfen, befürchtet man bei der MVG nun zeitnah Fahrtenausfälle. (Foto: Siemens)

06.08.2015

Regierung von Oberbayern stoppt Münchner Trambahnen

Weil angeblich notwendige Unterlagen fehlen, dürfen die neuen Züge vorerst nicht mehr auf die Schiene

Die Regierung von Oberbayern hat die weitere Zulassung der neuen Trambahnen für die Landeshauptstadt München gestoppt. Die acht Züge dürfen vorerst nicht weiter auf die Schiene, entschied die Behörde, und müssen zurück ins Depot. Die vorläufige Betriebserlaubnis ist damit hinfällig. Beim Betreiber, der MVG, befürchtet man nun, dass es bereits in wenigen Wochen zu Fahrtausfällen kommt, weil die neuen Züge fest eingeplant werden. Die von Siemens gefertigten Wagen haben zusammen fast 30 Millionen Euro gekostet. Die Regierung argumentiert, dass die MVG - entgegen ihrer Versicherung - noch benötigte dringende Unterlagen für die Wagen erst (viel zu spät) am 31. Juli eingereicht, und diese müssten nun erst geprüft werden, was dauern könne. Vorerst sei keine Betriebserlaubnis möglich. Dem hält die MVG entgegen, alle Unterlagen frist- und termingerecht eingereicht zu haben. Kritik am Verhalten der Regierung von Oberbayern kam vom Münchner Fahrgastverband und der SPD-Stadtratsfraktion. (BSZ)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 49 (2017)

Paragraf 219a: Soll das Werbeverbot für Abtreibungen abgeschafft werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 8. Dezember 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Simone Strohmayr, Vize-Vorsitzende der SPD-Fraktion im Landtag

(JA)

Winfried Bausback (CSU), bayerischer Justizminister

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.