Kommunales

Heute beherbergt die Residenz als Gerichtsgebäude das Amts- und das Landgericht Kempten. (Foto: Schlösserverwaltung)

24.04.2014

Thronsaal der Residenz Kempten für sechs Monate gesperrt

Stützen im Prunkraum sichern während der Dachsanierung die Decke. Für Besucher reduziert die Schlösserverwaltung den Eintrittspreis.

Während der Dachsanierung auf der Südseite der Fürstäbtlichen Residenz sichern Stützen im Thronsaal die Decke. Aus diesem Grund ist der Thronsaal ab Montag, 28. April, für sechs Monate gesperrt. Alle weiteren fürstäbtlichen Prunkräume können Besucher im Rahmen der Residenzführungen des Heimatvereins Kempten weiterhin besichtigen. Die Bayerische Schlösserverwaltung reduziert den Eintrittspreis während der halbjährigen Sperrung des Thronsaales um einen Euro auf 2,50 Euro.
Das um 750 gegründete und im Dreißigjährigen Krieg zerstörte Benediktinerstift ließ Fürstabt Roman Giel von Gielsberg ab 1652 als erste monumentale Klosteranlage Deutschlands neu erbauen. In den Jahren von 1732–1742 erfolgte unter Anselm von Reichlin-Meldegg die Ausstattung der Wohnräume. Prächtiger Stuck und feine Wandmalereien lassen die Barock- und Rokokopracht des ehemaligen Klosters wiederaufleben. Heute beherbergt die Residenz als Gerichtsgebäude das Amts- und das Landgericht Kempten. (BSZ)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 33 (2017)

Soll die elektronische Gesundheitskarte abgeschafft werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 18. August 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:


Wieland Dietrich,
Vorsitzender der Freien Ärzteschaft e.V.

(JA)


Melanie Huml (CSU), bayerische Gesundheitsministerin

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.