Kultur

Iris Berben wird von der SPD geehrt - allerdings nicht für ihre Unterstützung der Sozialdemokraten in vergangenen Wahlen, sondern für ihr Engagement gegen Rechts. (Foto: dpa)

03.11.2015

Berben bekommt SPD-Preis

Schauspielerin Iris Berben wird für ihr Engagement gegen Rechts ausgezeichnet

Die Bayern-SPD zeichnet Iris Berben (65) mit dem Toni-Pfülf-Preis aus. Die Schauspielerin ("Rosa Roth", "Buddenbrooks") wird für ihren Kampf gegen Rechtsextremismus geehrt, wie die Partei am Montag in München mitteilte. Berben teilt sich die Auszeichnung mit der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) Unterfranken, die für ihre Frauenhauskampagne gewürdigt wird.

Der an die SPD-Reichstagsabgeordnete Toni Pfülf (1877 bis 1933) erinnernde Preis wurde erstmals 1988 verliehen. Er ist mit 1000 Euro dotiert. Im Jahr 2013 wurde Berbens Schauspiel-Kollegin Jutta Speidel als Gründerin des Vereins Horizont ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet am 21. November in München statt. (dpa)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 8 (2018)

Umfrage Bild
Abstimmen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 23. Februar 2018 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Gerald Quitterer, Präsident der Bayerischen Landesärztekammer

(JA)

Erwin Rüddel, Vorsitzender des Gesundheitsausschusses im Bundestag

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2017

Ausgabe vom
24. November 2017

Weitere Infos unter Tel. 089/290142-65 oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download (PDF, 18 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.