Kultur

18.06.2015

Klangzauberer

Wie Filmmusik beim Sehen hilft: Der BR lädt ein zu "filmtonart". Teilnahme kostenlos.

Das Thema darf während eines Filmfestivals nicht fehlen, schon gar nicht, wenn es in der Musikmetropole München stattfindet: die Filmmusik. Auf sie konzentriert sich der Bayerische Rundfunk am 26. Juni bei "filmtonart".

Der "Tag der Filmmusik" würdigt das Werk unzähliger Komponisten als "Klangzauberer, die uns beim Sehen helfen", die die Magie des Films erst vervollständigen. Zugleich bietet "filmtonart" ein Forum für Komponisten, Filmschaffende und Kinoenthusiasten, die sich hier austauschen und vernetzen. Bei dem renommierten Branchentreffpunkt gibt es Workshops, Panels und Podiumsdiskussionen zu musikalischen Herausforderungen und aktuellen Trends. Es geht darum, wie die Filmmusik den Medienstandort München prägt ebenso wie um das noch recht junge Genre "Gamemusik". Ein großes Thema ist auch das Urheberrecht. Und dann gibt es auch den "talent award".

Es haben sich namhafte Teilnehmer angekündigt: zum Beispiel Oscar-Preisträger Florian Henckel von Donnersmarck, Giorgio Moroder, Howard Shore, Caroline Link, Michel Legrand sowie Sir Peter Jonas, Klaus Doldinger, Dominik Graf, Florian David Fitz u.v.m. (BSZ)

Die Teilnahme an "filmtonart" ist kostenlos - allerdings ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Anmeldung bis 22. Juni unter filmtonart@br.de
Veranstaltungsort ist der Bayerischer Rundfunk | Rundfunkplatz 1 | 80335 München

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 33 (2017)

Soll die elektronische Gesundheitskarte abgeschafft werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 18. August 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:


Wieland Dietrich,
Vorsitzender der Freien Ärzteschaft e.V.

(JA)


Melanie Huml (CSU), bayerische Gesundheitsministerin

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.