Kultur

Zuschauen und Mitmachen, heißt es bei den Keramiktagen auf der Glentleiten. (Foto: Archiv Freilichtmuseum Glentleiten/Nixdorf)

30.07.2015

Kunst der Keramik

Das Freilichtmuseum Glentleiten beginnt sein Ferienprogramm mit Keramiktagen

Ferienzeit - nicht aber in den Freilichtmuseen Bayerns. Die sind nämlich eindes der beliebten Ziele beim Urlaub "dahoam". Und deshalb stehen gerade jetzt besondere Angebote auf dem Museumsprogramm - wie im Freilichtmuseum Glentleiten. Dort wird erforscht, wie das Leben in  Oberbayern auf dem Land einst aussah. Es vermittelt seinen Besuchern Wissen vom Wohnen, Bauen und Wirtschaften vergangener Zeiten. Dabei spielen alte Berufe eine große Rolle. Einem traditionellen Handwerk, nämlich dem Töpfern in all seinen Facetten, widmet das Museum heuer die erste Ferienwoche vom 3. bis zum 8. August. Während dieser "Glentleitner Keramiktage" können Kinder und Erwachsene in der Museumshafnerei ihr handwerkliches Geschick unter Beweis stellen und ihrer Kreativität Raum lassen. Unter fachkundiger Anleitung werden die Besucher aktiv, sei es beim Bemalen von Tassen, Bechern und Schüsseln, beim Ausprobieren der faszinierenden Brenntechnik "Raku" aus Japan oder beim Drehen an der Töpferscheibe. 

Während der Keramiktage präsentieren sich außerdem die Mitarbeiter der Glentleitner Keramikmeisterin Doris Schickel in einer Ausstellung mit ihren Arbeiten: Die Kunstpädagogin Petra Schradi dreht beispielsweise filigranes Porzellan auf der Scheibe, Keramikmeister Ralf Burger setzt mit seiner japanisch anmutenden Keramik Akzente und die Handwerksgesellin Veronika Grad stellt traditionelles Geschirr in modernen Farben her. (BSZ)

Programm unter www.glentleiten.de

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 41 (2017)

Sollen Ein- und Zwei-Cent-Münzen abgeschafft werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 13. Oktober 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Thomas Mütze, finanzpolitischer Sprecher der Landtags-Grünen

(JA)

Ulrich Binnebößel, Zahlungsexperte beim Handelsverband Deutschland (HDE)

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.