Kultur

Nachbildung des Augustinerkindls aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts (Foto: Pressestelle Erzbistum Bamberg)

30.11.2015

Kunstvolles aus Wachs

Während der Krippenausstellung im Diözesanmuseum Bamberg können Besucher einer Restauratorin über die Schulter gucken

Im Mittelpunkt der Krippenausstellung im Diözesanmuseum Bamberg stehen in diesem Jahr Christkinder aus Wachs. Gezeigt werden Fatschen-, Gnaden- und Passionskinder sowie Christkindwiegen, Futterkrippen und Wachsstöcke mit Darstellungen des neugeborenen Jesuskindes aus dem 17. bis 19. Jahrhundert.

Kostbar verziert

Über 150 wertvolle Leihgaben aus fränkischen Museen, Bamberger Vereinen, Privatsammlungen und aus den Diözesen Bamberg und Regensburg hat die Diözesanmuseumsmitarbeiterin Ludmila Kvapilovà zusammengetragen und präsentiert sie gemeinsam mit den Beständen des Museums in einer abwechslungsreichen Ausstellung. Neben den Wachspuppen, Christkindwiegen und Futterkrippen finden sich beispielsweise auch Backformen und Holzmodeln in Form von Fatschenkindern unter den Ausstellungsstücken. Fatschenkinder sind in Seidenstoff eingewickelte und mit Perlen reich verzierte Wachspuppen.

Im Kreuzgang des Bamberger Doms und den an die Ausstellung angrenzenden Räume vervollständigt eine umfangreiche Sammlung verschiedener Krippen aus der ganzen Welt die weihnachtliche Atmosphäre.

Am Freitag, den 11. Dezember, können Besucher ganztags Schaurestaurierungen verfolgen.  Restauriert werden Arbeiten aus dem Bestand des Hauses sowie das imposante Fatschenkind im Glasschrein aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts, das sich im Besitz der Congregatio Jesu in Bamberg befindet und 2017 anlässlich des 300-jähringen Jubiläums des Instituts ausgestellt werden soll. (BSZ)

 

 

Bis 11. Januar. Diözesanmuseum, Domplatz 5, 96049 Bamberg. Di. bis So. 10 – 17 Uhr. www.dioezesanmuseum-bamberg.de

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 46 (2017)

Soll in Bayern ein verkaufsoffener Adventssonntag möglich sein?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 17. November 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Bernd Ohlmann, Geschäftsführer des Handelsverbands Bayern e. V.

(JA)

Hannes Kreller, Vertreter der Katholischen Arbeitnehmerbewegung KAB im Bündnis  "Allianz für den freien Sonntag"

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.