Landtag

Fordert die Wiedereinführung des Diploms: Hochschul-Politiker Michael Piazolo von den Freien Wählern. (Foto: dpa)

24.06.2015

Das Diplom kommt nicht wieder

Keine Unterstützung für Vorstoß der Freien Wähler

An Bayerns Hochschulen wird es keine Rückkehr zum alten Diplom-Abschluss geben. Die CSU-Mehrheit lehnte am Dienstag im Landtag einen Vorstoß der Freien Wähler ab, auch SPD und Grüne sind sehr skeptisch. "Der Antrag wäre ein Kommando zurück", sagte der niederbayerische CSU-Abgeordnete Helmut Radlmeier. Bayerns Hochschulen seien mit den heutigen Abschlüssen Bachelor und Master gut aufgestellt.

Als "Rolle rückwärts" bezeichnete auch die SPD den Vorschlag des FW-Hochschulexperten Michael Piazolo. Die Freien Wähler argumentieren, das deutsche Diplom sei früher ein weltweit bekanntes Qualitätsetikett gewesen. "Dieser Titel ist in der ganzen Welt anerkannt und unbestritten", sagte Piazolo.

Verbesserungsbedarf sehen aber auch SPD und Grüne

Obwohl SPD und Grüne Piazolos Vorschlag nicht folgen wollen, sehen auch die zwei anderen Oppositionsfraktionen grundlegenden Verbesserungsbedarf an den Hochschulen. "Wir haben ganze Studentengenerationen verschlissen", sagte die Grünen-Hochschulpolitikerin Verena Osgyan. "Wir sind vom gemeinsamen europäischen Hochschulraum noch weit entfernt." Das bezieht sichd arauf, dass die Umstellung auf die europaweite Vereinheitlichung der Studienabschlüsse nicht zu dem erhofften europaweiten Austausch von Studenten geführt hat. (dpa)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 33 (2017)

Soll die elektronische Gesundheitskarte abgeschafft werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 18. August 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:


Wieland Dietrich,
Vorsitzender der Freien Ärzteschaft e.V.

(JA)


Melanie Huml (CSU), bayerische Gesundheitsministerin

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
BR Player
Bayerischer Landtag
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.