Landtag

Überschwemmt Bayern: Die hochgefährliche synthetische Droge Crystal Speed. (Foto: dpa)

17.12.2015

Teufelsdroge Crystal Meth

Die Landtags-SPD fordert den Kampf gegen die Designer-Droge zu verstärken

Angesichts der steigenden Gefahr durch die „Teufelsdroge" Crystal Meth will die SPD-Landtagsfraktion den Kampf verstärken. Der SPD-Innenexperte Klaus Adelt fordert in diesem Zuge einen regelmäßigen Bericht der Staatsregierung.

"Wie viele Kinder mussten in Obhut genommen werden, weil ihre Eltern von Crystal Meth abhängig sind? Stellen Hooligans, die die schmerzlindernde Droge konsumieren, eine Gefahr für die Sicherheit von Bürgerinnen und Bürger dar? Diese und andere Fragen blieben im Zuge des ersten Tätigkeitsberichts der Staatsregierung zum Thema Crystal Meth leider unbeantwortet", kritisiert Adelt. „Wir brauchen deshalb ein regelmäßiges Update durch offizielle Berichte an den Landtag." Einen entsprechenden Antrag habe die SPD-Fraktion eingereicht.

Kampf gegen die Droge: "Katz- und Maus-Spiel"

Die Bekämpfung dieser Droge, die zum Großteil aus Tschechien nach Bayern geschmuggelt wird, müsse intensiviert werden, mahnt der oberfränkische Abgeordnete: "Der Kampf gegen Crystal Meth gleicht einem Katz- und Maus-Spiel. Wir müssen uns immer wieder selbstkritisch die Frage stellen, ob wir noch die richtigen Strategien verfolgen, die Ausbreitung dieser Droge einzudämmen und zurückzudrängen." (BSZ)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 49 (2017)

Paragraf 219a: Soll das Werbeverbot für Abtreibungen abgeschafft werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 8. Dezember 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Simone Strohmayr, Vize-Vorsitzende der SPD-Fraktion im Landtag

(JA)

Winfried Bausback (CSU), bayerischer Justizminister

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
BR Player
Bayerischer Landtag
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.