Landtag

116 Schafkopfer/innen im Senatssaal des Bayerischen Landtags: Auch BayernSPD-Chef Florian Pronold (vorne links) war mit von der Partie. (Foto: Astrid Schmidhuber/ LBS)

25.06.2015

Und der Schafkopf-Oskar geht an...

Karteln im Landtag: 116 Teilnehmer beim traditionellen Parlaments- und Medien-Schafkopfen - das ist Rekord. Wie sich die Landtagspräsidentin geschlagen hat und wer ganz vorne lag

Das gab's noch nie: Ein Abgeordneter hat beim traditionellen Schafkopfturnier im Maximilianeum den "Schafkopf-Oskar" abgeräumt. Der Oberpfälzer Alexander Flierl (CSU) durfte am Mittwochabend die Bronzefigur, die der Karikaturist Dieter Hanitzsch und die Bildhauerin Angelika-Maria Stiegler gestaltet haben, mit nach Hause nehmen. Mit einem Tout und drei weiteren gewonnen Soli erreichte er nach zwei Wertungsrunden und 40 Spielen 47 Punkte.

Unter dem Motto „Karteln für Sternstunden“ sind 116 Schafkopffreunde aus Medien, Politik und Wirtschaft ins Maximilianeum gekommen - das ist Rekord. Der Sparkassenverband Bayern (SVB) und die Bayerische Landesbausparkasse (LBS) hatten vor 16 Jahren einen Schafkopf-Stammtisch ins Leben gerufen, der seinen Teilnehmerkreis laufend erweitern konnte, 2008 dann hatte das Turnier seine Premiere im Bayerischen Landtag.

Landtagspräsidentin Stamm: "Schafkopfen ist mehr als ein Kartenspiel"

Landtagspräsidentin Barbara Stamm (CSU), Schirmherrin des Tuniers, schaffte es mit zwei Minuspunkten auf den 57. Platz. Sie freute sich über die große Zahl an Teilnehmer/innen. "Schafkopfen ist mehr als ein Kartenspiel", sagte sie. "Während es noch vor einigen Jahrhunderten geringschätzig als Spiel der Bauern abgetan wurde, spielen es heute Jung und Alt aus allen Schichten der Gesellschaft." Ebenfalls mit dabei war Landwirtschaftsminister Helmut Brunner, der sich mit 12 Punkten Rang 27 erspielte. Aus Berlin angereist waren Florian Pronold, Vorsitzender der BayernSPD und Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesumweltministerium (Platz 95, -13 Punkte), und der Parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Max Straubinger (Platz 29, 9 Punkte). Auf den Rängen zwei und drei haben es die Münchner Stadträtin Jutta Koller (Bündnis 90/Die Grünen) mit 42 Punkten und Josef Wimmer jun. aus der Landtagsverwaltung (41 Punkte) geschafft.    

Gespielt wurde übrigens für einen guten Zweck: Die Teilnahmegebühren  kommen der Benefizaktion „Sternstunden“ des Bayerischen Rundfunks zugute. "Sternstunden"- Geschäftsführer Thomas Jansing freute sich über den Rekorderlös von 2953 Euro.  

Rekorderlös für die BR-Sternstunden

Anlässlich der zehnten Auflage des Parlaments- und Medien-Schafkopfens wurden am Mittwochabend auch die treuesten und erfolgreichsten Teilnehmer der bisherigen Turniere geehrt. In Erinnerung an den zu Jahresbeginn verstorbenen früheren Pressesprecher des Sparkassenverbandes Bayern, Hans Schmid, der das Medien-Schafkopfturnier initiiert hatte, erhielten die drei Bestplatzierten eine von Dieter Hanitzsch gestaltete Urkunde, auf der "Schafkopf-Legende" Hans Schmid mit dem besten Schafkopfblatt (Vier Ober, vier Unter) abgebildet ist. An erster Stelle der Langzeitwertung, in der die Zahl der Teilnahmen und der erreichte Punktesaldo gewichtet wurden, steht der Eggenfeldener Karl Gangkofer, Geschäftsführer der Rottaler Presse-GmbH. Den zweiten Rang nimmt Fridolin M. Rüb vom Straubinger Tagblatt ein. Dritter ist Jakob Bergmeier vom Sparkassenverband Bayern. (aka)

Bilder (von oben nach unten):

Zum ersten Mal gewann mit Alexander Flierl (2.v.li.) ein Mitglied des Bayerischen Landtags den „Schafkopf-Oskar“, die Sieger-Trophäe des Parlaments- und Medien-Schafkopfens. LBS-Chef Franz Wirnhier, Landtagspräsidentin Barbara Stamm und Sparkassen-Präsident Ulrich Netzer gratulierten; Foto: Astrid Schmidhuber/ LBS

Bei Landtagspräsidentin Barbara Stamm fliegen die Karten. Sie spielt gerne einen schönen Schafkopf.; Foto: Rolf Poss/ Bayerischer Landtag

Auch ein begeisterter Kartler: Landwirtschaftsminister Helmut Brunner (li.); Foto: Rolf Poss/ Bayerischer Landtag

 

 

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 50 (2017)

Soll das Handyverbot an Bayerns Schulen gelockert werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 15. Dezember 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Simone Fleischmann, Präsidentin des bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands (BLLV)

(JA)

Josef Kraus, Präsident des Deutschen Lehrerverbandes 1987 bis 2017

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
BR Player
Bayerischer Landtag
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.