Leben in Bayern

Der Direktor des "Guide Michelin", Ralf Flinkenflügel, bezeichnete den neuen Drei-Sterne-Koch Jan Hartwig als "Shooting-Star" der Szene. (Foto: dpa)

14.11.2017

Bayern bekommt zweites Drei-Sterne-Restaurant

Der "Guide Michelin" verleiht neue Sterne für bayerische Restaurants

Mit dem «Atelier» im Hotel «Bayerischer Hof» in München hat Bayern ein weiteres Restaurant mit drei «Michelin»-Sternen bekommen. Küchenchef Jan Hartwig (35) ist im «Guide Michelin» 2018 mit der höchsten Anzahl Sternen ausgezeichnet worden. «Die Küche von Jan Hartwig hat in nur wenigen Jahren eine ganz eigene Handschrift entwickelt», lobte der internationale Direktor des «Guide Michelin», Michael Eilis, anlässlich der Vorstellung der neuen Ausgabe des Hotel- und Restaurantführers am Dienstag in Potsdam. Das «Atelier» ist das einzige in Deutschland, das neu in die Liga der Drei-Sterne-Häuser aufgenommen wurde.

Zusammen mit dem «Restaurant Überfahrt Christian Jürgens» in Rottach-Egern (Landkreis Miesbach) unter Leitung von Christian Jürgens hat Bayern nun zwei Drei-Sterne-Restaurants. Jürgens konnte seinen Titel verteidigen. In Deutschland gibt es nur elf Häuser in dieser Kategorie.

Der Direktor des «Guide Michelin» Deutschland/Schweiz, Ralf Flinkenflügel, bezeichnete den neuen Drei-Sterne-Koch Hartwig als «Shooting-Star» der Szene. Er habe erst vor zwei Jahren den zweiten Stern bekommen. «Er ist nun an einem Punkt angekommen, dass er nicht nur in Deutschland, sondern auch in der internationalen Küche zur absoluten Spitze gehört», sagte Flinkenflügel. «Eine Küche mit Tiefgang und Charakter.»

Insgesamt ist die Zahl der bayerischen Sterne-Restaurants im Vergleich zum Vorjahr mit 48 Adressen stabil geblieben. Dennoch gab es Änderungen: Neu in die Ein-Sterne-Liste aufgenommen wurden die Restaurants «Leo's by Stephan Brandl» in Kötzing (Landkreis Cham), «Schwarzreiter» in München und «Schuhbecks Fine Dining» in München.

Der vor allem als TV-Koch bekannte Alfons Schuhbeck verlor aber den Stern für «Schuhbecks in den Südtiroler Stuben». Drei weiteren Restaurants in Bayern wurde ihr Stern ebenfalls aberkannt: «Helbigs Gasthaus» in Johannesberg (Landkreis Aschaffenburg), «Maiwerts» in Rottach-Egern und «Schwingshackl ESSKULTUR» in Tegernsee (beide Landkreis Miesbach).

In den Handel kommt der Hotel- und Restaurantführer am 17. November. Der «Guide Michelin» erscheint in Deutschland seit 1964. Er gilt als «Bibel der Feinschmecker». Es gibt weitere Führer, wie etwa den «Gault&Millau». Er bewertet nach Punkten von 0 bis 20 (nach dem französischen Schulnotensystem) und verleiht Kochmützen an die Spitzengastronomie. (dpa)

INFO: Die Sterne-Restaurants in Bayern:

Sterne Restaurant Ort Regierungsbezirk
*** (neu) «Atelier» München Oberbayern
*** «Restaurant Rottach-Egern Oberbayern Überfahrt Christian
Jürgens»

** «Restaurant Heinz Aschau im Chiemgau Oberbayern Winkler»
** «Dallmayr» München Oberbayern
** «EssZimmer» München Oberbayern
** «Geisels Werneckhof» München Oberbayern
** «Tantris» München Oberbayern
** «Essigbrätlein» Nürnberg Mittelfranken
** «Kastell» Wernberg Köblitz Oberpfalz
** «AUGUST» Augsburg Schwaben

* «Acquarello» München Oberbayern
* «Gourmet Restaurant München Oberbayern Königshof»
* «Les Deux» München Oberbayern
* (neu) «Schuhbecks Fine München Oberbayern Dining»
* (neu) «Schwarzreiter» München Oberbayern
* «Showroom» München Oberbayern
* «Le Ciel» Berchtesgaden Oberbayern
* «Camers Hohenkammer Oberbayern Schlossrestaurant»
* «Christian's Kirchdorf (Kreis Oberbayern Restaurant - Gasthof Mühldorf am Inn) Grainer»
* «Das Mittenwald Oberbayern Marktrestaurant»
* «Huberwirt» Pleiskirchen Oberbayern
* «Dichterstub'n» Rottach-Egern Oberbayern
* «Aubergine» Starnberg Oberbayern
* «Luce d'Oro» Krün Oberbayern
* «Buchner» Niederwinkling Niederbayern
* «Oswald's Teisnach Niederbayern Gourmetstube»
* «Johanns» Waldkirchen Niederbayern
* «Silberdistel» Ofterschwang Schwaben
* «Das Maximilians» Oberstdorf Schwaben
* «Ess Atelier Oberstdorf SchwabenStrauss»
* «Wirtshaus Meyers Nördlingen Schwaben Keller - Restaurant Joachim Kaiser»
* «Villino» Lindau Schwaben
* «Entenstuben» Nürnberg Mittelfranken
* «ZweiSinn Meiers Nürnberg Mittelfranken Fine Dining»
* «Keidenzeller Hof» Langenzenn Mittelfranken
* «Sosein.» Heroldsberg Mittelfranken
* «Kuno 1408» Würzburg Unterfranken
* «Reisers am Stein» Würzburg Unterfranken
* «Philipp» Sommerhausen Unterfranken
* «Laudensacks Gourmet Bad Kissingen Unterfranken Restaurant»
* «Abt- und Amorbach Unterfranken Schäferstube»
* «Alexander Herrmann» Wirsberg Oberfranken
* «Esszimmer» Coburg Oberfranken
* «storstad» Regensburg Oberpfalz
* «Gregor's» Rötz Oberpfalz
* «SoulFood» Auerbach in der Oberpfalz
* (neu) «Leo's by Stephan Kötzting Oberpfalz Brandl»
* Obendorfer's Neunburg vorm Wald Oberpfalz Eisvogel (dpa)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 46 (2017)

Soll in Bayern ein verkaufsoffener Adventssonntag möglich sein?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 17. November 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Bernd Ohlmann, Geschäftsführer des Handelsverbands Bayern e. V.

(JA)

Hannes Kreller, Vertreter der Katholischen Arbeitnehmerbewegung KAB im Bündnis  "Allianz für den freien Sonntag"

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.