Politik

19.10.2012

100 Jahre Staats- und Schnapszeitung

Die Staatszeitung feiert Jubiläum

Seehofer! Beckstein! Stoiber! Gleich drei bayerische Ministerpräsidenten – der amtierende und seine beiden Vorgänger – eilten herbei, als die Staatszeitung vergangenen Dienstag 100. Geburtstag feierte. In Gestalt des Kabarettisten Wolfgang Krebs erfreute das Trio die rund 300 Festgäste in der Münchner Allerheiligenhofkirche mit allerlei Wortgirlanden, die je nach Temperament atemlos (Stoiber), schonungslos (Seehofer) oder umstandslos (Beckstein) ausfielen. Da schwurbelte Krebs-Stoiber in bester Transrapid-Manier vom Wirken der Bayerischen Spaß- beziehungsweise Schnapszeitung. Krebs-Seehofer sinnierte über sein eigenes Jubiläum, das er, zum Schrecken seiner Nachfolger in spe, in „einigen Jahrzehnten“ erst zu feiern gedenke. Während der gecoverte Beckstein barmte, Grußworte seien nicht sein Ding „seit ich damals gesacht hab, dass man mit zwei Maß Bier noch Autofahren kann“.
Der echte  Staatskanzleichef Thomas Kreuzer (CSU) beglückwünschte die BSZ dazwischen zu ihrer einzigartig umfangreichen Berichterstattung aus dem Landtag. Und Münchens Oberbürgermeister Christian Ude (SPD), auch er leibhaftig anwesend, gestand, die BSZ lang unterschätzt zu haben – als „Verlautbarungsorgan der Regierenden“. Bis er entzückt entdeckte, dass Staatszeitungs-Kommentare tatsächlich„erfreulich unabhängig“ sind.
Ebenfalls unter den Gratulanten: Vize-Ministerpräsident Martin Zeil (FDP), die Landtagsvizepräsidenten Jörg Rohde (FDP) und Peter Meyer (Freie Wähler), die Fraktionschefs Markus Rinderspacher (SPD), Margarete Bause (Grüne) und Thomas Hacker (FDP) sowie CSU-Fraktionsvize Reserl Sem.

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 50 (2017)

Soll das Handyverbot an Bayerns Schulen gelockert werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 15. Dezember 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Simone Fleischmann, Präsidentin des bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands (BLLV)

(JA)

Josef Kraus, Präsident des Deutschen Lehrerverbandes 1987 bis 2017

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.