Politik

Eine bessere Gebäudedämmung sei die "effizienteste und einfachste Möglichkeit, CO2 einzusparen", so Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner. (Foto: dpa)

26.02.2015

CSU will weiter energetische Sanierung fördern

Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) widersprach SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann

Die CSUwill einen Steuerbonus für die energetische Sanierung von Gebäuden weiter vorantreiben. Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) widersprach heute SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann, der das Vorhaben in einem Brief an seine Bundestagsabgeordneten für gescheitert erklärt hatte. Diskutiert werde über die Finanzierung, sagte Aigner dazu. "Das heißt nicht, dass wir die energetische Sanierung nicht wollen." Eine bessere Gebäudedämmung sei die "effizienteste und einfachste Möglichkeit, CO2 einzusparen", sagte Aigner.  
Oppermann hatte in dem Brief an die SPD-Bundestagsabgeordneten geschrieben: "Über eine steuerliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung konnte im Koalitionsausschuss keine Einigung erzielt werden." Deshalb werde das Bundeswirtschaftsministerium jetzt vorangehen und die Zuschussprogramme der KfW für die energetische Sanierung erhöhen.
Im Dezember hatten Ministerpräsidenten und Kanzlerin Angela Merkel (CDU) vereinbart, die energetische Sanierung mit Hilfe von Steuervorteilen zu fördern. (dpa)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 33 (2017)

Soll die elektronische Gesundheitskarte abgeschafft werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 18. August 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:


Wieland Dietrich,
Vorsitzender der Freien Ärzteschaft e.V.

(JA)


Melanie Huml (CSU), bayerische Gesundheitsministerin

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.