Politik

Die mobile Einheit soll vor allem am Münchner Flughafen ihren Einsatz haben. (Foto: dpa)

30.10.2014

Ebola-Task-Force einsatzbereit

Sie wacht am Münchner Flughafen ab sofort über mögliche Verdachtsfälle bei ankommenden Passagieren

Die vor drei Wochen angekündigte Ebola-Task Force der Staatsregierung ist einsatzbereit. Sie soll insbesondere am Münchner Flughafen über mögliche Verdachtsfälle bei ankommenden Passagieren wachen. Die Task-Force soll sowohl den öffentlichen Gesundheitsdienst als auch das Flughafenpersonal und Reisende beraten, wie Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU)am Donnerstag mitteilte. Gibt es einen Ebola-Verdachtsfall, soll dieser im Schwabinger Klinikum in München geklärt werden. An dem Krankenhaus können Patienten mit Verdacht auf gefährliche hochansteckende Krankheiten isoliert behandelt werden.
Aufgabe der mobilen Einheit soll auch der Einsatz bei schwerwiegenden Infektionsausbrüchen in ganz Bayern sein, wie Huml sagte. "Damit gibt es einen noch höheren Schutz vor Ebola im Freistaat als bisher." Leiter der Task Force ist der 39 Jahre alte Mediziner Martin Hoch. Konkrete Hinweise auf eine Ebola-Gefahr für Bayern gibt es laut Ministerium nach wie vor nicht. Nach Einschätzung der Fachleute im Gesundheitsministerium ist die Infektionskontrolle in der EU so effektiv, dass eine potenzielle Infektion mit Ebola auch schnell erkannt werden würde. (dpa)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 50 (2017)

Soll das Handyverbot an Bayerns Schulen gelockert werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 15. Dezember 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Simone Fleischmann, Präsidentin des bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands (BLLV)

(JA)

Josef Kraus, Präsident des Deutschen Lehrerverbandes 1987 bis 2017

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.