Politik

Darf man Kollegen als Freaks bezeichnen? Die Opposition jedenfalls regt sich mächtig über Thomas Goppel (CSU) auf. (Foto: dpa)

29.04.2014

Goppel sorgt für Verärgerung bei den "Denkmal-Freaks"

Die Landtags-Grünen fordern seinen Rücktritt vom Posten als Chef des Landesdenkmalrates, die SPD einen Regierungsbericht

Ex-Wissenschaftsminister Thomas Goppel (CSU) hat Ärger - weil er die Mitglieder des von ihm höchstpersönlich geleiteten Landesdenkmalrats als "Denkmal-Freaks" bezeichnet hat. Die Landtags-Grünen fordern deswegen Goppels Rücktrittt von seinem Posten als Chef des Gremiums, die SPD einen Bericht der Staatsregierung im Landtag.
Der Stein des Anstoßes: Ein Brief Goppels an den Fürstenfeldbrucker Oberbürgermeister Sepp Kellerer. Thema ist die Frage, ob ein altes Kino in der Kreisstadt vor den Toren Münchens erhalten werden soll oder nicht. Der OB will den Bau abreißen lassen, stößt aber auf Widerstand von Denkmalschützern. Der Landesdenkmalratsvorsitzende Goppel spendet Kellerer Zuspruch: "Wir werden uns behaupten müssen, weil im LDR die Denkmal-Freaks aus dem ganzen Freistaat versammelt sind", heißt es in der von den Grünen veröffentlichten Mail Goppels.
Das empört die Opposition: "Der Vorsitzende des Landesdenkmalrates macht sein Gremium lächerlich. Das ist nicht hinnehmbar", kritisierte die SPD-Vizefraktionschefin Helga Schmitt-Bussinger. "Thomas Goppel ist als Vorsitzender des Landesdenkmalrats nicht mehr tragbar, er muss unverzüglich zurücktreten", stellt die Grünen-Abgeordnete Rosi Steinberger fest, die selbst Mitglied des Landesdenkmalrats ist. (dpa)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 32 (2017)

Soll man SUVs aus der Innenstadt verbannen?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 11. August 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Dieter Janecek, wirtschaftspolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag

(JA)


Manuel Pretzl, Vorsitzender der CSU-Stadtratsfraktion in München

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.