Politik

Der Mietvertrag läuft im März 2016 aus. Danach kann sich die Hanns-Seidel-Stiftung das Gebäudeensemble in Wildbad Kreuth möglicherweise nicht mehr leisten. (Foto: dpa)

24.03.2015

Kreuther Klausur bald Geschichte?

Die CSU muss um ihren legänderen Veranstaltungsort bangen

Die CSU muss um den Veranstaltungsort für ihre legendären Winterklausuren im oberbayerischen Wildbad Kreuth bangen: Wegen einer drohenden Vervielfachung des Mietpreises kann sich die parteinahe Hanns-Seidel-Stiftung das Gebäudeensemble möglicherweise nicht mehr leisten. Ein Sprecher der Stiftung bestätigte am Dienstag einen entsprechenden Bericht des "Münchner Merkurs". Der Mietvertrag laufe im März 2016 aus. Darüber habe die Stiftungsleitung den Vorstand informiert. Man befinde sich nun in Verhandlungen.
Dem Zeitungsbericht zufolge wollen die Eigentümer des alten Wildbads, die Herzöge des Hauses Wittelsbach, die Miete drastisch erhöhen von derzeit 84 000 auf rund 630 000 Euro pro Jahr - wie bisher zuzüglich der Kosten für den Gebäudeunterhalt. "Wir verhandeln weiter", betonte der Sprecher. "Als langjähriger Pächter streben wir eine Lösung an."
Das Tagungszentrum in Wildbad Kreuth ist in jedem Januar Schauplatz der Winterklausuren zuerst der CSU-Bundestagsabgeordneten und dann der CSU-Landtagsfraktion. Hier wurde 1976 der Trennungsbeschluss verkündet, mit dem die CSU die Fraktionsgemeinschaft mit der CDU im Bundestag aufkündigen wollte. Und hier wurde 2007 das Ende der Ministerpräsidenten-Karriere von Edmund Stoiber besiegelt.
Die Hanns-Seidel-Stiftung nutzt das Gebäude das ganze Jahr über als Tagungszentrum. Zuletzt gab es in Wildbad Kreuth mehrere hundert Veranstaltungen pro Jahr, mit zusammen rund 20 000 Teilnehmern. (dpa)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (1)

  1. Roland am 31.03.2015
    84.000 € entsprechend 1,50 €/qm/Monat
    Märchenhafter Mietpreis für München!
    Da zieh ich ein.

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 41 (2017)

Sollen Ein- und Zwei-Cent-Münzen abgeschafft werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 13. Oktober 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Thomas Mütze, finanzpolitischer Sprecher der Landtags-Grünen

(JA)

Ulrich Binnebößel, Zahlungsexperte beim Handelsverband Deutschland (HDE)

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.