Politik

Bei der Preisverleihung (v.l.): Pierre Wolff, Finanzminister Markus Söder und Tassilo Graf von Montgelas. Im Hintergrund ist ein Portrait von Montgelas zu sehen.

25.06.2014

Staatsmann, Reformer und Visionär

Bayerns Finanzminister Markus Söder erhält Montgelas-Preis 2014

Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) hat heute den Montgelas-Preis 2014 der Montgelas-Gesellschaft zur Förderung der bayerisch-französischen Zusammenarbeit e.V. erhalten. Er wird seit 2009 für Verdienste um die Verbreitung der Kenntnis über Leben und Werk des Schöpfers des modernen Bayern verliehen. Preisträger war bislang unter anderem der ehemalige französische Finanzminister Jean Arthuis. Der Preis – symbolisiert durch eine Büste des Ministers Montgelas aus Chinaporzellan – wird jährlich jeweils an eine bayerische und eine französische Persönlichkeit verliehen. Preisträger 2014 ist neben Finanzminister Söder auch Philippe Richert, Präsident der Region Elsaß.

„Es ist mir eine Ehre diese Auszeichnung zu erhalten. Mit diesem Preis bekommt unsere Reform „Montgelas 3.0“ besondere Anerkennung“, freut sich Söder bei der Übergabe des Montgelas-Preises 2014. Überreicht wird die
Montgelas-Büste von Pierre Wolff, Vorsitzender der Montgelas-Gesellschaft. „Montgelas war Präger des modernen Bayerns. Ganz in seinem Sinne nehmen wir jetzt die nächste Stufe der Verwaltungsmodernisierung. Davon profitieren alle -  Bürger, Kommunen, Wirtschaft und der Freistaat. Unsere Ämter und Rathäuser stehen so immer für jedermann offen – rund um die Uhr“, betont Söder.

„Diese digitale Reform „Montgelas 3.0“ erfolgt ganz im Sinne des großen Ministers Maximilian Graf von Montgelas. Dieser hatte als Neudenker zu Beginn des 19. Jahrhunderts das moderne Bayern und die bayerische Verwaltung geschaffen.“, begründet Pierre Wolff die besondere Auszeichnung.

„Dr. Markus Söder ist würdiger Träger dieser Auszeichnung. Er ist Staatsmann, Reformer und Visionär – wie damals Montgelas“, erläuterte Tassilo Graf Montgelas bei der Preisübergabe. Der Ur-Großenkel des Ministers Montgelas ist Mitglied im Kuratorium der Montgelas-Gesellschaft. (BSZ)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 42 (2017)

Sollen Arbeitnehmer das Recht haben, auf eine 28-Stunden-Woche zu reduzieren?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 20. Oktober 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Jürgen Wechsler, Bezirksleiter IG-Metall Bayern

(JA)

Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.