Wirtschaft

Im Oktober 1994 ist bei Audi im Stammwerk Ingolstadt der erste Audi A4 vom Band gefahren. Die Mitarbeiter und Führungskräfte sind stolz auf das erfolgreichste Audi-Modell aller Zeiten. Im Bild: Audi-Gesamtbetriebsratsvorsitzender Peter Mosch (1. vorne rechts am Audi RS 4), Werkleiter Peter Kössler (2. vorne rechts) und Peter Hochholdinger, Leiter Fertigung A4/A5/Q5 Ingolstadt (links dahinter) mit Mitarbeiter der A4-Montage. (Foto: AUDI AG)

30.10.2014

20 Jahre Audi A4 am Standort Ingolstadt

Bestseller seit vier Modellgenerationen

Jubiläum in der Audi-Mittelklasse: Seit 20 Jahren fertigt die Marke mit den Vier Ringen den Audi A4 im Stammwerk Ingolstadt. Mit bislang mehr als sechs Millionen verkauften Exemplaren ist er das erfolgreichste Audi-Modell aller Zeiten. Vom Serienstart im Oktober 1994 an eroberte das neue Mittelklasse-Auto die Weltmärkte. Auch zwei Jahrzehnte später ist die Nachfrage nach dem Audi A4 – in der nunmehr vierten Generation – ungebrochen.

„Als der Audi A4 vor 20 Jahren die erfolgreiche Audi 80-Baureihe ablöste, wurde er – kaum auf dem Markt – zu einem Bestseller. Es war der steilste Serienanlauf der Unternehmensgeschichte. Das Engagement unserer Mitarbeiter und die hervorragende Serienvorbereitung legten dafür den Grundstein“, sagt Hubert Waltl, Produktionsvorstand der AUDI AG. „Bis heute ist unsere sportliche A4‑Familie das Herz der Marke Audi und bei Kunden weltweit beliebt.“

576.680 Automobile hat der Premium‑Hersteller im Jahr 2013 in Ingolstadt gefertigt, ein Drittel davon waren Audi A4 Limousinen*, Avant und allroad quattro. Mehr als 40.000 weitere Exemplare der A4 Limousine fuhren im Werk Neckarsulm vom Band. Über die sogenannte Drehscheibe teilt sich der Standort seit Start der vierten Generation im Jahr 2007 die Fertigung mit Ingolstadt. Zudem produziert Audi den A4 inzwischen auch lokal für die Märkte China, Indien und Indonesien.

Neben dem Volumenmodell Audi A3 ist der Audi A4 die zweite tragende Säule des Ingolstädter Stammwerks. Täglich fertigt das Unternehmen hier mehr als 700 A4‑Modelle. „Der A4 sichert nachhaltig die Auslastung in unseren deutschen Werken und damit die Beschäftigung“, sagt Peter Mosch, Gesamtbetriebsratsvorsitzender der AUDI AG.

„Die bereits zwei Jahrzehnte währende Erfolgsgeschichte des Audi A4 ist vor allem der Verdienst unserer Produktionsmannschaft. Mit ihrem fachlichen Know‑how und ihrem Engagement bewältigt sie unsere Serienanläufe mit Bravour und fertigt jeden Tag aufs Neue Premiumautomobile in höchster Qualität“, so Werkleiter Peter Kössler.

Derzeit bereitet sich der Audi‑Standort Ingolstadt auf die Fertigung der fünften Generation des A4 vor, die 2015 anläuft. Zahlreiche Baumaßnahmen und Modernisierungen sind dafür nötig. Im neuen Karosseriebau auf dem nördlichen Werkgelände werden beispielsweise mehr als 1300 Maschinen wie Roboter oder Schweißzangen installiert.

Seit Markteinführung im November 1994 haben sich mehr als sechs Millionen Kunden für ein Audi A4‑Modell entschieden. Allein von der aktuellen Generation (seit 2007) lieferte das Unternehmen bereits mehr als zwei Millionen Exemplare aus. Insbesondere in China, Deutschland und den USA ist die Nachfrage nach dem Audi A4 groß. So stammte 2013 auf dem deutschen Markt jedes fünfte von Audi ausgelieferte Auto aus dieser Baureihe. (BSZ)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 41 (2017)

Sollen Ein- und Zwei-Cent-Münzen abgeschafft werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 13. Oktober 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Thomas Mütze, finanzpolitischer Sprecher der Landtags-Grünen

(JA)

Ulrich Binnebößel, Zahlungsexperte beim Handelsverband Deutschland (HDE)

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.