Wirtschaft

Kunden bietet die Lufthansa an, ihre Tickets kostenlos zu stornieren oder in Bahnfahrkarten umzuwandeln. (Foto: dpa)

17.03.2015

300 Flüge gestrichen

Massive Beeinträchtigung für Lufthansa-Passagiere an diesem Mittwoch

Passagiere der Lufthansa müssen sich wegen des neuerlichen Piloten-Streiks an diesem Mittwoch auch in München auf massive Beeinträchtigungen einstellen. Insgesamt hat die Fluggesellschaft rund 300 Starts und Landungen und damit die Hälfte der von und nach München geplanten Flüge gestrichen, wie ein Unternehmenssprecher am Dienstag sagte. Betroffen sind nur Kurz- und Mittelstreckenflüge.

Den Kunden bietet die Lufthansa an, ihre Tickets kostenlos zu stornieren oder in Bahnfahrkarten umzuwandeln beziehungsweise die Flüge umzubuchen. Per SMS und Mail seien die Passagiere über die
Flugausfälle und entsprechende Alternativen informiert worden, sagte der Sprecher. Daher rechne man auch nicht mit Tumulten oder einem größeren Andrang am Münchner Flughafen.

Insgesamt hat das Unternehmen nach einem vorläufigen Flugplan rund 750 von 1400 geplanten Flügen gestrichen. Von den Absagen betroffen sind rund 80 000 Passagiere, die vor allem über die Drehkreuze
München und Frankfurt reisen wollten. Hintergrund ist das erneute Scheitern der Tarifgespräche zwischen Unternehmen und der Piloten-Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) in der vergangenen Woche. Lufthansa hatte nach eigenen Angaben ein verbessertes Angebot zur Übergangsversorgung der rund 5400 nach dem Konzerntarifvertrag bezahlten Piloten vorgelegt. Die Fluggesellschaft warf VC nun vor,
die erneute Streikankündigung entbehre jeder Verhältnismäßigkeit. Die VC ihrerseits hielt der Lufthansa vor, nicht ernsthaft auf einen Tarifabschluss hinzuarbeiten. (dpa)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 41 (2017)

Sollen Ein- und Zwei-Cent-Münzen abgeschafft werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 13. Oktober 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Thomas Mütze, finanzpolitischer Sprecher der Landtags-Grünen

(JA)

Ulrich Binnebößel, Zahlungsexperte beim Handelsverband Deutschland (HDE)

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.