Wirtschaft

Wirtschaftsministerin Ilse Aigner setzt auf das richtige "Pferd": Lieber mit ein E-Auto als einen Diesel fahren. (Foto: dpa)

29.09.2015

Aigner: „Es geht um den Ruf einer gesamten Branche“

Wirtschaftsministerin fordert neue Testverfahren

Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) fordert die zügige Einführung realistischer Testverfahren mit Abgas- und Verbrauchsmessungen. Aigner: „Neue Testverfahren sind notwendig, um das Vertrauen der Kunden in die Dieseltechnologie sowie die Automobilhersteller zurück zu gewinnen.“

Die Wirtschaftsministerin erklärte, die Manipulationen seien nicht akzeptabel und müssten vorbehaltlos aufgeklärt werden. „Spekulationen, Gerüchte und Verallgemeinerungen verbieten sich aber. Anderenfalls gefährden wir den gesamten Automobilstandort, Zulieferbetriebe und Arbeitsplätze. Es geht um den Ruf der gesamten Branche“, so die Ministerin.

Aigner weiter: „Bei der Einführung neuer Testverfahren müssen wir mit Augenmaß vorgehen und uns am Machbaren orientieren. Neue realistischere Testverfahren bedeuten faktisch schärfere Grenzwerte. Dafür brauchen Hersteller und Zulieferer Zeit.“

Die Hersteller und Zulieferer arbeiteten mit Hochdruck an sauberen Motoren. Die deutsche Dieseltechnologie bleibe ein wichtiger Weg, um ehrgeizige Umweltziele und CO2-Grenzwerte zu erreichen, so die Ministerin.
(BSZ)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 41 (2017)

Sollen Ein- und Zwei-Cent-Münzen abgeschafft werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 13. Oktober 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Thomas Mütze, finanzpolitischer Sprecher der Landtags-Grünen

(JA)

Ulrich Binnebößel, Zahlungsexperte beim Handelsverband Deutschland (HDE)

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.