Wirtschaft

Laut Kraftfahrtbundesamt waren zu Jahresbeginn 108.000 Hybrid-, 19.000 Elektro- und mehr als 62 Millionen Benzin- und Dieselfahrzeuge in Deutschland zugelassen. (Foto: dpa)

06.10.2015

Allianz promotet E-Autos: Rabatt bei Haftpflicht und Kasko

Zehn Prozent Nachlass für Fahrzeuge mit Elektro- und Hybridantrieben

Die Allianz gibt Elektro- und Hybridautos zehn Prozent Rabatt bei der Haftpflicht- und Kaskoversicherung. Mit größerer Reichweite würden E-Fahrzeuge in den nächsten Jahren für Kunden interessanter werden. Die Allianz biete in ihrem "neuen Kfz-Tarif ab sofort für Fahrzeuge mit Elektro- und Hybridantrieben einen Nachlass von zehn Prozent", sagte Konzernmanager Alexander Vollert heute in München.

Außerdem seien bei Vollkasko jetzt auch Batterieschäden durch Fehlbedienung der Ladestation mitversichert. Bisher hat die Allianz - neben der HUK-Coburg größter Kfz-Versicherer in Deutschland - lediglich einige hundert Elektroautos und einige tausend Hybridautos versichert. 

Laut Kraftfahrtbundesamt waren zu Jahresbeginn 108.000 Hybrid-,  19.000 Elektro- und mehr als 62 Millionen Benzin- und Dieselfahrzeuge in Deutschland zugelassen. Die Bundesregierung will bis 2020 eine Million E-Autos auf die Straße bringen. Wegen der geringen Reichweite, des dünnen Ladestellennetzes und der hohen Kaufpreise sind E-Autos aber bisher Ladenhüter.
(dpa)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 41 (2017)

Sollen Ein- und Zwei-Cent-Münzen abgeschafft werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 13. Oktober 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Thomas Mütze, finanzpolitischer Sprecher der Landtags-Grünen

(JA)

Ulrich Binnebößel, Zahlungsexperte beim Handelsverband Deutschland (HDE)

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.