Wirtschaft

Das BayWa-Ergebnis vor Zinsen und Steuern schrumpfte von 222 Millionen auf 147 Millionen Euro. (Foto: dpa)

04.03.2015

Baywa-Umsatz geschrumpft

Preisverfall bei Agrarprodukten und Heizöl

Europas größter Agrarhändler Baywa hat im vergangenen Jahr den Preisrutsch bei Heizöl und Agrarerzeugnissen wie Getreide und Äpfel zu spüren bekommen. Der Umsatz ging von 16 Milliarden Euro im Vorjahr auf 15,2 Milliarden Euro zurück, wie das Unternehmen heute auf Basis vorläufiger Jahreszahlen in München mitteilte. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern schrumpfte von 222 Millionen auf 147 Millionen Euro. Grund für den Rückgang sei im Wesentlichen ein Sondereffekt gewesen, wie die Baywa erklärte: Im vorangegangenen Jahr hatte der Konzern unter anderem einen Buchgewinn aus dem Verkauf von Immobilienpaketen realisiert. 
"Sommer und Herbst waren 2014 von einem sehr schwierigen Geschäftsumfeld im Agrarhandel mit hohen Ernten und niedrigen Preisen sowie von daraus resultierenden Ergebnisbelastungen geprägt", erklärte Baywa-Chef Klaus Josef Lutz. Im Schlussquartal habe man aber aufgeholt. Auch dank einer guten Entwicklung etwa im Geschäft mit Agrartechnik und erneuerbaren Energien sei zum Jahresende ein zufriedenstellendes Ergebnis erreicht worden. Die Dividende will das Unternehmen von 0,75 auf 0,80 Euro je Aktie anheben. (dpa)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 42 (2017)

Sollen Arbeitnehmer das Recht haben, auf eine 28-Stunden-Woche zu reduzieren?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 20. Oktober 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Jürgen Wechsler, Bezirksleiter IG-Metall Bayern

(JA)

Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.