Wirtschaft

25.11.2011

Bodenbildung bei den Frühindikatoren

Aktienmarkteinschätzung der Fürst Fugger Privatbank

Nach einem goldenen Oktober tun sich die Börsen im November erneut schwer. Die kurze Zwischenerholung scheint vorbei, den Aktienmärkten geht allmählich die Puste aus. Während in den USA die amerikanischen Leitindizes – dank mehrheitlich guter Konjunkturdaten – ihr Kursniveau aus dem Vormonat halten konnten, wirken vor allem die europäischen Börsen deutlich angeschlagen. Angesichts der Mischung aus sich zuspitzender Schuldenkrise und sich eintrübenden Wachstumsaussichten besteht derzeit kaum Platz für eine durchgreifende Kurserholung.

Mit Spannung werden daher die Zahlen zum ifo-Geschäftsklima-Index für Deutschland erwartet. Bislang verharrt der Index, welcher die Stimmung unter deutschen Unternehmen abbildet, nur gering unter seinen Höchstständen und befindet sich damit im Gegensatz zu Konkurrenzindizes, wie dem ZEW oder Sentix, die nicht mehr weit von den Tiefständen der Lehman-Krise aus dem Jahr 2008 entfernt sind. Es erscheint deshalb sehr wahrscheinlich, dass für die kommenden Monate noch deutliches Abwärtspotential beim ifo-Geschäftsklima-Index vorhanden ist. Auch wenn die Kursrückgänge bei den europäischen Aktienindizes bereits einiges von einer Wachstumsabschwächung vorweggenommen haben, so ist mit einer markanten Kurserholung erst dann zu rechnen, wenn sich das konjunkturelle Klima wieder erholt.

Mit einer Bodenbildung bei den Frühindikatoren kann wohl erst zum Ende des ersten Halbjahres 2012 gerechnet werden. Daher wird ein Test der Septembertiefstände in den kommenden Monaten wahrscheinlicher als ein nachhaltiger Kursanstieg. Für einen langfristig orientierten Anleger besteht daher noch keine Eile zum Einstieg in die Aktienmärkte.

 

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 50 (2017)

Soll das Handyverbot an Bayerns Schulen gelockert werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 15. Dezember 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Simone Fleischmann, Präsidentin des bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands (BLLV)

(JA)

Josef Kraus, Präsident des Deutschen Lehrerverbandes 1987 bis 2017

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.