Wirtschaft

Wer bei Oberpollinger in München einkauft, interessiert sich in der Regel nicht dafür, wer den Konsumtempel betreibt. (Foto: dpa)

10.06.2015

Einkaufen beim Thai - ja mei

Karstadt-Eigentümer Benko verkauft Mehrheit an Luxuskaufhäusern Oberpollinger, Alsterhaus und Kadewe

Manch einer wird sich denken: "Ja mei, kauf ich halt beim Thai." Hauptsache es gibt das Luxuskaufhaus Oberpollinger in München beim Stachus weiterhin. Denn wer die Warenhäuser betreibt, ist dem Kunden im Prinzip egal.

Karstadt-Eigentümer René Benko verkauft die Luxuskaufhäuser Oberpollinger (München), Alsterhaus (Hamburg) und Kadewe (Berlin) mehrheitlich an den italienischen Konkurrenten La Rinascente, eine Tochtergesellschaft der thailändischen Central Group. Benkos Immobilien- und Handelsgruppe Signa Retail teilte gestern mit, dass die Italiener 50,1 Prozent der Anteile erhalten werden. Signa Retail werde langfristig mit 49,9 Prozent beteiligt bleiben. Bei Entscheidungen sei Einstimmigkeit vereinbart worden.

Man begreife den Zusammenschluss als strategische Partnerschaft, um im Premium-Segment langfristig Marktführer innerhalb Europas zu werden, so Signa Retail. Die Immobiliengruppe stellte zusammen mit Rinascente einen dreistelligen Millionenbetrag an Investitionen in Aussicht. Die Übernahme weiterer Konkurrenten in Europa werde geprüft. (BSZ)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 46 (2017)

Soll in Bayern ein verkaufsoffener Adventssonntag möglich sein?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 17. November 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Bernd Ohlmann, Geschäftsführer des Handelsverbands Bayern e. V.

(JA)

Hannes Kreller, Vertreter der Katholischen Arbeitnehmerbewegung KAB im Bündnis  "Allianz für den freien Sonntag"

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.