Wirtschaft

31.01.2014

Energiesparen rockt nicht mehr

Energie Innovativ verschwindet still und heimlich

Gerade einmal gut zwei Jahre bestand die bayerische Landesenergieagentur Energie Innovativ. Im August 2011 war sie vom damaligen FDP-Wirtschaftsminister Martin Zeil ins Leben gerufen worden.
Zum Motto von Energie Innovativ wurde die Werbekampagne „Energiesparen rockt!“ Werbe-Energiespar-Rockmusiker haben den Spruch im vergangenen Jahr in Fernseh-, Radio- und Kinowerbespots hundertfach verbreitet. Doch unter der neuen CSU-Energieministerin Ilse Aigner wird dieser Spot wohl nicht mehr zu hören beziehungsweise zu sehen sein.
Sie ist „Anlaufstelle für alle Fragen zum Aufbruch Bayerns in ein neues Energiezeitalter“, steht immer noch auf der Webseite von Energie Innovativ. Die Landesenergieagentur fungierte bisher als eigenständige Abteilung des Wirtschaftsministeriums. Deren eigener Anspruch war: „Unsere Internetseite informiert Privatpersonen, Kommunen, Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Organisationen jederzeit und aktuell zum Umbau der Energieversorgung in Bayern.“
Doch die neue bayerische Regierung fährt keinen klaren energiepolitischen Kurs, wie am Beispiel der Diskussion um Windkraftabstände deutlich wird. Und auch die Energieagentur steht inzwischen ohne definierten Leiter da. Die Aufgaben der Landesenergieagentur wurden nach Auskunft eines Sprechers des Wirtschaftsministeriums „in die zwei neuen Energieabteilungen des Wirtschaftsministeriums eingegliedert“. Energie Innovativ wurde also still und heimlich aufgelöst.
„Ob eine weitere Verwendung für den Begriff ,Energie Innovativ’ besteht, ist noch nicht entschieden“, erklärt der Sprecher. Und auch, was mit dem hochkarätig besetzten Beirat oder ihren breit angelegten „Arbeitsforen“ passiert, ist unklar. Weiterentwickeln und in geeigneter Weise fortführen wolle man beide. Doch das Ministerium verrät nicht wie.
Was Energie Innovativ wirklich bewegte, wussten zum Beispiel Erich Maurer und Martin Sambale. Sie leiten die Energieagentur Nordbayern beziehungsweise das Energiezentrum Allgäu EZA. Und sie arbeiten in der Arbeitsgemeinschaft der regionalen Energieberatungsorganisationen Bayerns zusammen. Energie Innovativ hatte eine „koordinierende Funktion bei wichtigen Projekten, war der direkte Draht zur bayerischen Staatsregierung“, beschreiben sie die Aufgabe der Staatsagentur.
Auch wenn Energie Innovativ in den vergangenen Jahren keine eigenständige Einheit, sondern im bayerischen Wirtschaftsministerium angesiedelt war: „Die Zusammenarbeit hat sehr gut funktioniert“, loben die Energieexperten Maurer und Sambale die Mitarbeiter von Energie Innovativ. Sie hoffen, dass es auch künftig so bleibt. Auch wenn sie ab sofort in zwei Abteilungen des Wirtschaftsministeriums nach den richtigen Ansprechpartnern suchen müssen. Man wird sehen, wie es sich entwickelt.
Nur eines bestätigt der Ministeriumssprecher der Staatszeitung: „Nach heutigem Stand wird die Kampagne ,Energiesparen rockt’ nicht fortgeführt“.
(Heinz Wraneschitz)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 29 (2017)

Soll eine CO₂-Steuer eingeführt werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 21. Juli 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Dieter Janecek, wirtschaftspolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag

(JA)


Max Straubinger, Parlamentarischer Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Bundestag

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.