Wirtschaft

07.05.2010

Junge Menschen für Technik begeistern

Der Tüv Süd hat eine Stiftung gegründet

Die neu gegründete Tüv Süd Stiftung will junge Menschen für Technik und Naturwissenschaften begeistern. „In Europa werden in den kommenden Jahren 700.000 und in Deutschland allein 200.000 Ingenieure und Naturwissenschaftler fehlen“, zitierte Ernst Schön, Vorstandsvorsitzender der Tüv Süd Stiftung, gestern beim Gründungsfestakt in der Münchner Residenz, Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU).
Die Stiftung ist mit einem Kapitalstock von 57 Millionen Euro ausgestattet. Zur Finanzierung der Projekte hat die Tüv Süd Stiftung ein Grundstockvermögen in Form von 25,1 Prozent Aktienanteil an der Tüv Süd AG erhalten. Mit den Dividenden aus den Aktien, mit Kapitalerträgen sowie Spenden und Zustiftungen finanziert die Stiftung ihre Förderprojekte. Pro Jahr sollen es laut Schön etwa eine Million Euro sein. In diesem Jahr werde mit 665.000 Euro gestartet. Im Rahmen des Festakts wurden auch die ersten drei Stiftungsprojekte vorgestellt:
1. Tüv Süd Kids führt Kinder im Grundschulalter spielerisch an Naturwissenschaft und Technik heran. „Diese Projekt haben wir seit 2007 zweieinhalb Jahre in Hessen erfolgreich durchgeführt, so dass 65.000 hessische Grundschüler, also fast alle, in den Genuss des Projekts kamen“, erläuterte Herman Mund, Stellvertreter des Stiftungsvorstandsvorsitzenden. Ihm zufolge soll das Projekt in diesem Jahr, nach Abstimmung mit dem Kultusministerium, in Nordbayern starten.
2. Im Projekt innovative Lehrmethoden an der Hochschule Mannheim wird über neue Techniken der Lehrstoff verständlich vermittelt. Mittels Tablet-PCs sollen die Studierenden vom Mitschreiben entlastet werden und können sich mehr auf den vermittelten Lehrstoff konzentrieren. „Das ist besonders wichtig, da die meisten Untersuchungen zufolge ihr Technikstudium abbrechen, weil sie mit der Wissensvermittlung nicht klar kommen“, erklärte Stiftungschef Schön. Durch die Tablet-PCs erhielten die Studenten sofort das, was der Professor an die Tafel malt, auf ihren Bildschirm. Dort könnten sie eigene Anmerkungen machen und aus dem Datenbestand der Hochschule zusätzlich Informationen beziehen. Schön geht davon aus, dass die Tablet-PCs in der Anschaffung noch deutlich günstiger werden. Dann soll die Stiftung die ersten 35 bis 40 Stück kaufen. Derzeit kosten sie rund 1900 Euro pro Stück, und Hersteller Apple habe erhebliche Lieferschwierigkeiten.
3. Mit der Gründung der Tüv Süd Stiftung Visiting Professur an der TU München werden Forschung und Entwicklung und der internationale Erfahrungsausstausch gefördert. Erster Visiting Professor wird Steven D. Glaser von der University of California in Berkley sein, ein international anerkannter Experte für Methoden der Erdbebenanalyse und Seismologie. Er wird einen fünftägigen Workshop zum Thema „zerstörungsfreie Prüfung“ durchführen.

(Ralph Schweinfurth)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 49 (2016)

Braucht es ein Gesetz zur Zwangsschlichtung von Tarifkonflikten bei Streik?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 9. Dezember 2016 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Michael Fuchs, Vize-Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag

(JA)


Matthias Jena, Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes Bayern

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

Jahresbeilage 2016

Nächster Erscheinungstermin:
25. November 2016

Weitere Infos unter Tel. 089/290142-65 oder
per Mail an anzeigen@bsz.de

Download (PDF, 27 MB)

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen
Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.