Wirtschaft

Löscher schließt das für ihn wechselvolle Kapitel Siemens ab. (Foto: dpa)

08.09.2014

Löscher kehrt Siemens-Stiftung den Rücken

Als Chef der Schweizer Renova-Holding will er sich jetzt auf diese Aufgabe konzentrieren

Der frühere Siemens-Chef Peter Löscher will sich nach seinem Rückzug aus der gemeinnützigen Siemens-Stiftung künftig ganz auf seine Aufgaben als Chef der Schweizer Renova-Holding konzentrieren. Der Elektrokonzern bestätigte Löschers Rücktritt als Präsident des Stiftungsrates. Löscher schließt das für ihn wechselvolle Kapitel Siemens damit ab.  
Der österreichische Manager war im vergangenen Sommer über die zweite Gewinnwarnung innerhalb von nur wenigen Wochen gestürzt. Seither führt Joe Kaeser den Dax-Konzern. Löscher habe seinen Rücktritt aus dem Stiftungsrat mit seiner starken beruflichen Beanspruchung an der Spitze der Renova-Holding begründet, erklärte Siemens.  
Löscher hatte die Leitung der Renova Management AG (RMAG) des russischen Oligarchen Viktor Vekselberg übernommen. Die Holding verwaltet das Vermögen der Renova-Gruppe, die unter anderem am Pumpenhersteller Sulzer beteiligt ist. Dem "SZ"-Bericht zufolge wird Löscher noch drei Monate an der Spitze des Siemens-Stiftungsrates bleiben. Sollte sich jedoch rascher ein Nachfolger finden lassen, sei er bereit, auch vorher zu gehen. (Christine Schultze, dpa)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 41 (2017)

Sollen Ein- und Zwei-Cent-Münzen abgeschafft werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 13. Oktober 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Thomas Mütze, finanzpolitischer Sprecher der Landtags-Grünen

(JA)

Ulrich Binnebößel, Zahlungsexperte beim Handelsverband Deutschland (HDE)

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.