Wirtschaft

29.06.2012

Nürnberger Blätter: NN und NZ sollen Kooperieren

Man will Synergieeffekte heben

Wegen rückläufigen Anzeigengeschäfts muss die Nürnberger Zeitung (NZ) sparen. Darum soll die Redaktion stärker mit den Nürnberger Nachrichten (NN) zusammenarbeiten. Synergien sollen genutzt und das Profil der NZ geschärft werden, sagte die NZ-Chefredaktion der Staatszeitung. Die NZ wird es aber weiterhin als eigenständige Zeitung geben. Das sei der erklärte Wille des Verlegers. Gerüchte, wonach in der Redaktion über Frühverrentung 10 bis 12 Stellen gestrichen und die Ressorts Wirtschaft, Kultur und Regionales kooperieren sollen, seien falsch. (rs)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (1)

  1. Ulbrich Waltter am 25.07.2012
    "Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!"

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 33 (2017)

Soll die elektronische Gesundheitskarte abgeschafft werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 18. August 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:


Wieland Dietrich,
Vorsitzender der Freien Ärzteschaft e.V.

(JA)


Melanie Huml (CSU), bayerische Gesundheitsministerin

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.