Wirtschaft

Über die S-Bahn in Nürnberg wird erst im September entschieden. (Foto: Deutsche Bahn)

25.08.2015

OLG München verschiebt Entscheidung über Nürnberger S-Bahn

Urteilsverkündung erst am 17. September

Die Entscheidung im Rechtsstreit um das Nürnberger S-Bahn-Netz verzögert sich. Das Oberlandesgericht München will nun erst am 17. September sein Urteil verkünden. "Das Gericht braucht mehr Zeit. Der Senat ist mit seiner Entscheidung noch nicht fertig", sagte ein OLG-Sprecher. Ursprünglich hatte der Senat seine Entscheidung an diesem Donnerstag verkünden wollen. Der Vorsitzende Richter Thomas Steiner hatte in der Vergangenheit betont, die Rechtsfragen seien sehr komplex.  


ImKern geht es um die Frage, ob die Nürnberger S-Bahn von 2018 an von dem britischen Bahnunternehmen National Express oder weiterhin von der Deutschen Bahn (DB) betrieben wird. Die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) hatte das S-Bahn-Netz im Februar überraschend an National Express vergeben. Die Privatfirma sollte danach die S-Bahn bis zum Fahrplanwechsel im Jahr 2030 betreiben. Dagegen hatte die DB, deren S-Bahn-Züge bislang im Großraum Nürnberg rollen, Einspruch eingelegt. Daraufhin untersagte die Vergabekammer Südbayern den Zuschlag an die Briten. Dagegen legten wiederum die BEG und auch National Express Beschwerde ein.
(dpa)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 49 (2017)

Paragraf 219a: Soll das Werbeverbot für Abtreibungen abgeschafft werden?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 8. Dezember 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Simone Strohmayr, Vize-Vorsitzende der SPD-Fraktion im Landtag

(JA)

Winfried Bausback (CSU), bayerischer Justizminister

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.