Wirtschaft

Der neue RRX Nahverkehrszug von Siemens auf Probefahrt in Wegberg (Nordrhein-Westfalen): Der bis zu 800 Sitzplätze fassende Zug soll Ende 2018 auf die Strecke kommen. (Foto: dpa)

14.11.2017

Siemens-Partner Alstom profitiert von guten Geschäften

Der französische Zughersteller und Siemens-Partner Alstom hat dank einer insgesamt guten Entwicklung im ersten Geschäftshalbjahr zugelegt. Der Umsatz kletterte von April bis September um fünf Prozent auf 3,76 Milliarden Euro. Das teilte der Konzern, der vor einer Allianz seiner Zugsparte mit derjenigen von Siemens steht, am Dienstag mit. Auch der Gewinn vor Zinsen und Steuern fiel mit einem Plus von 16 Prozent auf 231 Millionen Euro besser aus. Hier profitierte der Konzern auch von Sparmaßnahmen. Die Finanzziele bis 2020 wurden bestätigt.

Ende September hatten Alstom und Siemens eine Zug-Allianz auf Augenhöhe angekündigt, die im kommenden Jahr abgeschlossen werden soll. Mit der Fusion ihrer Zugsparten reagieren die beiden Unternehmen auf den hohen Wettbewerbsdruck, der nach dem Zusammenschluss der beiden größten chinesischen Zughersteller zum Branchengiganten CRRC massiv gewachsen war.

Vor zwei Jahren hatte Alstom sein Energiegeschäft an den US-Konzern General Electric verkauft. In Zukunft wollen sich die Franzosen auf Stadtverkehr konzentrieren. Der Auftragseingang bei Alstom fiel in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres um fast 50 Prozent - ein Grund dafür war aber, dass im Vorjahr besonders große Bestellungen eingegangen waren. Der Bestand sank um zwei Prozent auf 32,741 Milliarden Euro.
(dpa)

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 46 (2017)

Soll in Bayern ein verkaufsoffener Adventssonntag möglich sein?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 17. November 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Bernd Ohlmann, Geschäftsführer des Handelsverbands Bayern e. V.

(JA)

Hannes Kreller, Vertreter der Katholischen Arbeitnehmerbewegung KAB im Bündnis  "Allianz für den freien Sonntag"

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.