Wirtschaft

Bei der Bundesversammlung der Steuerberaterkammern in München begrüßte Hartmut Schwab (l.), Präsident der Steuerberaterkammer München, Bayerns Finanzstaatssekretär Franz Josef Pschierer und Horst Vinken (r.), Präsident der Bundessteuerberaterkammer. (Foto: Irmi Gessner)

04.10.2013

Vollmachtsdatenbank erfolgreich im Test

Bundeskammerversammlung beschäftigt sich mit bayerischem Pilotprojekt

Die von der Steuerberaterkammer München gemeinsam mit der Steuerberaterkammer Nürnberg initiierte Vollmachtsdatenbank wird Anfang 2014 bundesweit eingeführt. Das teilte Hartmut Schwab, Präsident der Steuerberaterkammer München, bei der Bundesversammlung der Steuerberaterkammern in München mit.
Zu der Veranstaltung, die zum ersten Mal seit elf Jahren in München stattfand, kamen die Präsidiumsmitglieder und Geschäftsführer aller Kammern. Ebenfalls zu Gast war Bayerns Finanzstaatssekretär Franz Josef Pschierer (CSU). „Die Tatsache, dass die von uns angeregte Vollmachtsdatenbank den Testlauf in ausgewählten Steuerberaterkanzleien Bayerns erfolgreich bestanden hat, bestätigt unsere Empfehlung, die Datenbank einzuführen“, so Schwab.
Bei der Vollmachtsdatenbank handelt es sich um ein Instrument, das die Effizienz der Steuerverwaltung und der Arbeit der Steuerberater erhöhen soll. Sie ist ein mit dem Finanzamt abgestimmtes vereinfachtes Berechtigungsverfahren, mit dessen Hilfe Steuerberater die steuerbezogenen Daten ihrer Mandanten abrufen können. Das bis Ende des Jahres laufende Pilotprojekt soll laut Schwab Anfang kommenden Jahres bundesweit eingeführt werden...(Uta-Caecilia Nabert)

Lesen Sie den vollständigen Beitrag in der gedruckten Ausgabe der Bayerischen Staatszeitung vom 4. Oktober 2013.

 

Einen Online-Kommentar verfassen - so geht's

Scrollen Sie einfach ans Ende des Artikels, den Sie kommentieren wollen und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und einen nickname an. Die Nennung Ihres Namens ist freiwillig. Für die Nutzer sichtbar ist in jedem Fall NUR der nickname. Sie müssen sich auch nicht auf unserer Homepage anmelden. Aber unsere Netiquette akzeptieren. Und schon können Sie loslegen!

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar schreiben

Die Frage der Woche

Frage der Woche KW 46 (2017)

Soll in Bayern ein verkaufsoffener Adventssonntag möglich sein?

Umfrage Bild
 

Lesen Sie dazu in der Bayerischen ­Staatszeitung vom 17. November 2017 auch die Standpunkte unserer Diskutanten:

Bernd Ohlmann, Geschäftsführer des Handelsverbands Bayern e. V.

(JA)

Hannes Kreller, Vertreter der Katholischen Arbeitnehmerbewegung KAB im Bündnis  "Allianz für den freien Sonntag"

(NEIN)

arrow
Facebook
Vergabeplattform
Vergabeplattform

Staatsanzeiger eServices
die Vergabeplattform für öffentliche
Ausschreibungen und Aufträge Ausschreiber Bewerber

E-Paper
Unser Bayern

Die kunst- und kulturhistorische Beilage der Bayerischen Staatszeitung

Unser Bayern

LesenNachbestellen

Nur für Abonnenten

Shopping
Anzeigen Mediadaten
eaper
E-Paper
ePaper
zum ePaper
Abo Anmeldung

Benutzername

Kennwort

Bei Problemen: Tel. 089 – 290142-59 und -69 oder vertrieb@bsz.de.